Dez
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Jan
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Feb
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
Mär
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Apr
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Mai
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Jun
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Jul
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
StartseiteHome Vertragsverlängerung Ivan Repusic

Chefdirigent Ivan Repušić verlängert Vertrag bis 2023

 

Vertragsverlängerung Ivan Repusic 2019 (Credit Hakan Isiklilar)
Vertragsverlängerung: Chefdirigent Ivan Repušić (li., sitzend) bleibt weitere drei Jahre im Amt.
Vertragsverlängerung Ivan Repusic 2019 (Credit Hakan Isiklilar)
BR-Intendant Ulrich Wilhelm und Ivan Repušić im Studio 1 des Funkhauses
Vertragsverlängerung Ivan Repusic 2019 (Credit Hakan Isiklilar)
Ulrich Wilhelm wendet sich auch an das Münchner Rundfunkorchester.
Vertragsverlängerung Ivan Repusic 2019 (Credit Hakan Isiklilar)
Ivan Repušić ist seit Beginn der Spielzeit 2017/2018 Chefdirigent des Münchner Rundfunkorchesters.
Vertragsverlängerung Ivan Repusic 2019 (Credit Hakan Isiklilar)
Hörfunkdirektor Martin Wagner (re.) sowie Carsten Wulff für die Juristische Direktion (li.) flankieren Ivan Repušić und Ulrich Wilhelm bei der Unterzeichnung.
Vertragsverlängerung Ivan Repusic 2019 (Credit Hakan Isiklilar)
Anschließend: eine herzliche Umarmung von Ivan Repušić und Ulrich Wilhelm
Antrittskonzert Luisa Miller 2017 (c) Lisa Hinder
Verdis „Luisa Miller“ mit Marina Rebeka erklang im Antrittskonzert von Ivan Repušić.
I due Foscari im Müpa Budapest (Credit Thorsten Cremer)
Ebenfalls ein großer Erfolg: Verdis „I due Foscari“ mit Leo Nucci (hier bei der Probe zum Gastspiel in Budapest)
Konzert Paradisi gloria mit Ivan Repušić im März 2017 (C) Julia Müller
Ivan Repušić in der Konzertreihe Paradisi gloria
Vertragsunterzeichnung Ivan Repušic und Ulrich Wilhelm (c) BR/Philipp Kimmelzwinger
Rückblick: Ivan Repušićs erste Vertragsunterzeichnung als Chefdirigent des Münchner Rundfunkorchesters erfolgte 2016.

Große Freude beim Münchner Rundfunkorchester: Chefdirigent Ivan Repušić verlängerte seinen Vertrag um weitere drei Jahre. Damit reicht die ursprünglich bis zur Saison 2019/2020 fixierte Amtszeit nun bis Sommer 2023. Am Rande der Vorbereitungen eines Gastspiels beim Ljubljana Festival unterzeichneten BR-Intendant Ulrich Wilhelm und Ivan Repušić die Dokumente. In seinen ersten beiden Spielzeiten hat Ivan Repušić bereits wertvolle künstlerische Impulse gegeben. Dazu gehören die Verpflichtung eines Artist in Residence für jede Saison oder auch sein Zyklus mit frühen Verdi-Opern. Auch durch die Präsenz des Münchner Rundfunkorchesters in Bayern und außerhalb des Freistaats sowie durch seinen programmatischen Brückenschlag zu anderen Nationen und Kulturen setzt der Kroate kulturpolitische Akzente.

Intendant Ulrich Wilhelm betonte seine Freude über die Vertragsverlängerung und hob auch die Leistungen des Orchesters hervor: „Das Münchner Rundfunkorchester zeichnet sich traditionell durch seine große Vielseitigkeit und das hohe künstlerische Niveau aus.“ Und er richtete die Aufmerksamkeit auf ein besonderes Projekt: „Ich bin stolz darauf, dass das Rundfunkorchester im kommenden Jahr in Kooperation mit dem Kroatischen Kulturministerium in den Aufführungen von Igor Kuljerics Glagolitischem Requiem in München und Zagreb einen Beitrag zu den anstehenden EU-Präsidentschaften von Kroatien und Deutschland im Jahr 2020 leisten wird.“ Weitere spannende Musikerlebnisse in der neuen Saison versprechen etwa das Willkommenskonzert mit dem neuen Artist in Residence – Flötist Emmanuel Pahud – oder Rossinis Oper Le comte Ory in den Sonntagskonzerten sowie die Residenz- und Schlössertournee Klassik in Bayern.

Zu den bisherigen  Glanzpunkten unter der musikalischen Leitung von Ivan Repušić zählen neben seinem Antrittskonzert mit Verdis Luisa Miller unter anderem Maurice Duruflés Requiem in der Reihe Paradisi gloria, Verdis I due Foscari mit Baritonlegende Leo Nucci in München und Budapest, Gastspiele gemeinsam mit dem BR-Chor in Zagreb und Ljubljana sowie eine Tournee mit Diana Damrau. Ein weiteres Highlight mit dem kroatischen Chefdirigenten am Pult war die CD-Einspielung von Ouvertüren des in Split (!) geborenen Franz von Suppé. Und sogar beim Projekt Klasse Klassik, bei dem bayerische Schulorchester mit den Profis musizieren, hat Ivan Repušić dirigiert.

Ivan Repušić zu seiner Vertragsverlängerung und zur Zusammenarbeit mit dem Münchner Rundfunkorchester

„Nach den ersten zwei Spielzeiten als Chefdirigent des Münchner Rundfunkorchesters möchte ich zum Ausdruck bringen, wie wohl ich mich hier fühle: Ich bin glücklich darüber, wie sehr wir bereits auf beiden Seiten von unserer Zusammenarbeit profitiert haben, und ich freue mich über die künstlerischen Früchte, die wir nun ernten können. Gleichzeitig wünsche ich mir, dass wir neugierig und motiviert bleiben, um uns programmatisch weiterzuentwickeln und auch in Zukunft mit höchster Qualität zu musizieren. Unsere Planung reicht schon weit voraus und wir verfolgen viele spannende Ideen – etwa für die Sonntagskonzerte und die Projekte mit dem jeweiligen Artist in Residence. Mit Gastspielen und Tourneen wollen wir auch weiterhin in München und Bayern sowie darüber hinaus präsent sein.“

Unsere Seite verwendet Cookies, um Inhalte individuell darzustellen und die Reichweite zu messen. Wir binden Elemente von Drittanbietern wie Facebook und Youtube ein. Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

OK