Dez
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Jan
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Feb
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
Mär
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Apr
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Mai
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Jun
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Jul
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
StartseiteHome Bienvenue, Emmanuel!
Mittwochs um halb acht

Bienvenue, Emmanuel!

Willkommenskonzert mit Artist in Residence Emmanuel Pahud

Mittwoch, 23.10.2019, 19.30 Uhr
München, Prinzregententheater

Im Anschluss an das Konzert: Nachklang im Gartensaal.

Begrüßen Sie mit uns den Artist in Residence Emmanuel Pahud! Durch den unterhaltsamen Abend führt der beliebte BR-KLASSIK-Moderator Maximilian Maier. Mit dem Flötisten Emmanuel Pahud präsentiert das Münchner Rundfunkorchester bereits zum dritten Mal einen Artist in Residence.

Programm

Programmhefttexte herunterladen

Claude Debussy
„Syrinx“ für Flöte solo

Claude Debussy
Prélude à l'après-midi d'un faune

Charles Gounod
„Petite Symphonie“ für Blasinstrumente

Ferruccio Busoni
Divertimento für Flöte und Orchester B-Dur, op. 52

Carl Reinecke
Konzert für Flöte und Orchester, op. 283

Mitwirkende

Emmanuel Pahud, Flöte - Artist in Residence

Maximilian Maier, Moderation

Münchner Rundfunkorchester

Ivan Repušić, Leitung

Emmanuel Pahud © Fabien Monthubert
Emmanuel Pahud

Zu den Mitwirkenden

Emmanuel Pahud gilt als einer der interessantesten Musiker unserer Zeit. 1970 in Genf geboren, begann er sein Flötenstudium bereits im Alter von sechs Jahren. Er ließ sich am Pariser Conservatoire ausbilden und ergänzte seine Studien bei Aurèle Nicolet. Im Alter von 22 Jahren wurde er  Soloflötist bei den Berliner Philharmonikern, eine Stelle, die er nach wie vor innehat. Zusätzlich zu seinen Engagements mit den Berliner Philharmonikern ist Emmanuel Pahud ein international gefragter Solist und Kammermusiker und begeistert durch seine immense Repertoire-Bandbreite.

Mehr zum Artist in Residence

Zum Programm

Zu Beginn des Abends ist Claude Debussys verträumt-malerische Kantilene Syrinx zu hören – ein Klassiker für Flöte solo. Im anschließenden Prélude à l’après-midi d’un faune, ebenfalls von Debussy, musiziert Pahud als Primus inter Pares auf der Position der ersten Flöte zusammen mit dem Münchner Rundfunkorchester. Als empathischer Kammermusiker ist der neue Artist in Residence zusammen mit Bläsern aus dem Münchner Rundfunkorchester in Charles Gounods Petite Symphonie zu erleben, seine brillante Virtuosität zeigt er schließlich im Divertimento von Ferruccio Busoni sowie im Flötenkonzert von Carl Reinecke.

Im Anschluss an das Konzert signiert Emmanuel Pahud u.a. seine neueste CD „DREAMTIME – The Dream of Pan“, die er im März dieses Jahres mit dem Münchner Rundfunkorchester unter der Leitung von Ivan Repušić eingespielt hat.

Mehr zur CD

Medien

Bildergalerie: konzert, signieraktion und nachklang im gartensaal

1. Mittwochs um halb acht 2019/2020 mit Artist in Residence Emmanuel Pahud (Credit Michaela Jung)
„Bienvenue, Emmanuel!“ Im 1. Konzert der Reihe Mittwochs um halb acht stellten das Münchner Rundfunkorchester und Chefdirigent Ivan Repušić ihren Artist in Residence 2019/2020 vor: den Flötisten Emmanuel Pahud.
1. Mittwochs um halb acht 2019/2020 mit Artist in Residence Emmanuel Pahud (Credit Michaela Jung)
Gespannte Erwartung im Münchner Prinzregententheater
1. Mittwochs um halb acht 2019/2020 mit Artist in Residence Emmanuel Pahud (Credit Michaela Jung)
Spot an: Nach einem geheimnisvollen, im Dunkeln gespielten Intro mit Debussys „Syrinx“ für Flöte solo ist Emmanuel Pahud mitten im Orchester zu sehen.
1. Mittwochs um halb acht 2019/2020 mit Artist in Residence Emmanuel Pahud (Credit Michaela Jung)
Bravo! Aus dem Orchester heraus interpretierte Emmanuel Pahud sodann das Flötensolo in Debussys „Prélude à Lʼaprès-midi dʼun faune“ für Orchester.
1. Mittwochs um halb acht 2019/2020 mit Artist in Residence Emmanuel Pahud (Credit Michaela Jung)
Wieder eine andere Formation: Gounods „Petite Symphonie“ für Bläserensemble musiziert Emmanuel Pahud im Halbrund zusammen mit Bläsern des Münchner Rundfunkorchesters.
1. Mittwochs um halb acht 2019/2020 mit Artist in Residence Emmanuel Pahud (Credit Michaela Jung)
Und schließlich: Emmanuel Pahud als Solist vor dem Orchester mit Ferruccio Busonis Divertimento für Flöte und Orchester ...
1. Mittwochs um halb acht 2019/2020 mit Artist in Residence Emmanuel Pahud (Credit Michaela Jung)
... sowie mit Carl Reineckes Flötenkonzert D-Dur
1. Mittwochs um halb acht 2019/2020 mit Artist in Residence Emmanuel Pahud (Credit Michaela Jung)
Blick auf die Bratschen und Kontrabässe
1. Mittwochs um halb acht 2019/2020 mit Artist in Residence Emmanuel Pahud (Credit Michaela Jung)
Maximilian Maier moderiert das atmosphärisch lockere Afterwork-Konzert Mittwochs um halb acht.
1. Mittwochs um halb acht 2019/2020 mit Artist in Residence Emmanuel Pahud (Credit Michaela Jung)
Momente der Konzentration: Solopauker Christian Obermaier im Konzert selbst ...
1. Mittwochs um halb acht 2019/2020 mit Artist in Residence Emmanuel Pahud (Credit Michaela Jung)
... und Bratschist Tilbert Weigel vor dem Konzert beim Einspielen
1. Mittwochs um halb acht 2019/2020 mit Artist in Residence Emmanuel Pahud (Credit Michaela Jung)
Auf der Hinterbühne, vor dem Auftritt: Emmanuel Pahud (li.) und Ivan Repušić
1. Mittwochs um halb acht 2019/2020 mit Artist in Residence Emmanuel Pahud (Credit Michaela Jung)
Ein gelungenes Auftaktkonzert mit Emmanuel Pahud, dem aktuellen Artist in Residence
1. Mittwochs um halb acht 2019/2020 mit Artist in Residence Emmanuel Pahud (Credit Michaela Jung)
Bei der Silvestergala sowie bei der Residenz- und Schlössertournee des Münchner Rundfunkorchesters im Mai 2020 („Klassik in Bayern“) gibt es ein Wiedersehen.
1. Mittwochs um halb acht 2019/2020 mit Artist in Residence Emmanuel Pahud (Credit Michaela Jung)
Was hecken die beiden da aus? Gleich werden sie ihre Blumensträuße den Flötistinnen des Münchner Rundfunkorchesters, Christiane Dohn und Alexandra Muhr, schenken.
1. Mittwochs um halb acht 2019/2020 mit Artist in Residence Emmanuel Pahud (Credit Michaela Jung)
Maximilian Maier weist auf den Nachklang im Gartensaal sowie auf die Signieraktion im Foyer hin.
1. Mittwochs um halb acht 2019/2020 mit Artist in Residence Emmanuel Pahud (Credit Michaela Jung)
Die Fans warten schon auf Emmanuel Pahud.
1. Mittwochs um halb acht 2019/2020 mit Artist in Residence Emmanuel Pahud (Credit Michaela Jung)
Der französisch-schweizerische Künstler nimmt sich Zeit für die Besucherinnen und Besucher.
1. Mittwochs um halb acht 2019/2020 mit Artist in Residence Emmanuel Pahud (Credit Michaela Jung)
Er signiert unter anderem seine neue CD „Dreamtime“, die er mit dem Münchner Rundfunkorchester unter Ivan Repušić aufgenommen hat.
1. Mittwochs um halb acht 2019/2020 mit Artist in Residence Emmanuel Pahud (Credit Michaela Jung)
Zu Mittwochs um halb acht gehört immer der entspannte „Nachklang“.
1. Mittwochs um halb acht 2019/2020 mit Artist in Residence Emmanuel Pahud (Credit Michaela Jung)
Da ist Gelegenheit, die Eindrücke vom Konzert auszutauschen und Mitwirkende zu treffen. Dame in rot: die Orchestermanagerin Veronika Weber.
1. Mittwochs um halb acht 2019/2020 mit Artist in Residence Emmanuel Pahud (Credit Michaela Jung)
Chefdirigent Ivan Repušić im Gespräch mit Hörfunkdirektor Martin Wagner (Mitte) und dessen Ehefrau Angelika Vetter-Wagner

Probeneinblick

Unsere Seite verwendet Cookies, um Inhalte individuell darzustellen und die Reichweite zu messen. Wir binden Elemente von Drittanbietern wie Facebook und Youtube ein. Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

OK