Mai
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Jun
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Jul
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
StartseiteHome Preise für „Kroatisches glagolitisches Requiem“

Icma und diapason d’or für requiem-aufnahme

Preise für Kroatisches glagolitisches Requiem von Igor Kuljeric

Welch erfreulicher Start ins neue Jahr: Die CD-Aufnahme des Kroatischen glagolitischen Requiems von Igor Kuljerić mit dem BR-Chor und dem Münchner Rundfunkorchester unter Leitung seines Chefdirigenten Ivan Repušić wurde mit zwei renommierten Preisen ausgezeichnet – dem International Classical Music Award 2021 in der Kategorie „Choral Music“ und dem französischen Schallplattenpreis Diapason d’or in der Kategorie „Découverte“ als bemerkenswerte Entdeckung für Januar 2021.

Die Münchner Aufführung des Werks im Februar 2020 war eine Kooperation der Stadt Zagreb, der Konzerthalle Vatroslav Lisinski, des Kulturministeriums der Republik Kroatien und des Bayerischen Rundfunks gewesen und fesselte damals schon das Publikum der Konzertreihe Paradisi gloria in der Herz-Jesu-Kirche. Passend zur Übergabe der EU-Ratspräsidentschaft von Kroatien an Deutschland wurde der Live-Mitschnitt dann am 1. Juli 2020 auf CD veröffentlicht. Vor dem ICMA und dem Diapason d’or war der Einspielung des Kroatischen glagolitischen Requiems bereits der Joker découverte der belgischen Fachzeitschrift Crescendo zuerkannt worden.

 

2. Paradisi gloria 2019-2020 / Konzert (Credit Markus Konvalin)
Aufführung des groß besetzten „Kroatischen glagolitischen Requiems“ von Igor Kuljerić in der Herz-Jesu-Kirche

Über die Auszeichnungen

Der ICMA (International Classical Music Award) wird seit 2011 von einer Jury internationaler Musikkritiker verliehen und ersetzt den Cannes Classical Award, der früher auf der MIDEM vergeben wurde. Er gilt als wichtige internationale Auszeichnung der Musikpresse.
Der Diapason d’or ist ein Schallplattenpreis für Aufnahmen klassischer Musik, der von der französischen Zeitschrift Diapason jeden Monat in mehreren Kategorien vergeben wird. Neben dem Preis der deutschen Schallplattenkritik und dem britischen Gramophone Award gilt der Diapason d’or als bedeutendste unabhängige europäische Auszeichnung.

CD-Cover: Igor Kuljerić, Kroatisches glagolitisches Requiem

Begründung der Jury des International Classical Music Award für die Auszeichnung
„Das Glagolitische Requiem des kroatischen Komponisten und Dirigenten Igor Kuljerić verbindet glagolitische Melodien mit der Architektur und Form der lateinischen Totenmesse. Die Einspielung ermöglicht es, ein wirklich außergewöhnliches Werk zu entdecken und dabei Musik in gefühlvoller und packender Interpretation zu hören. Der Dirigent Ivan Repušić wird von guten Solisten, dem exzellenten Chor des Bayerischen Rundfunks und dem  engagiert musizierenden Münchner Rundfunkorchester bestens unterstützt.“

Alle Infos zur CD finden Sie hier.

Unsere Seite verwendet Cookies, um Inhalte individuell darzustellen und die Reichweite zu messen. Wir binden Elemente von Drittanbietern wie Facebook und Youtube ein. Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

OK