Dez
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Jan
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Feb
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
Mär
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Apr
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Mai
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Jun
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Jul
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
StartseiteHome Song-Ie Do
Song-Ie Do (c) Song-Ie Do

Song-Ie Do

Die Koreanerin Song-Ie Do wurde von Kritikern als „Vorzeigecellistin“ beschrieben, welche „die wichtigsten Fähigkeiten ausgezeichneter Musiker in sich vereint“. Ihre Bachelor- und Masterprüfung legte sie am New England Conservatory in Boston ab; danach erhielt sie ihr Solistendiplom an der Musikhochschule Lübeck in der Klasse von Troels Svane. Während ihrer Zeit in Boston war Song-Ie Do Stipendiatin der Gregor-Piatigorsky-Stiftung und erhielt den Presidential Distinction Award. 2010 war sie DAAD-Preisträgerin der Musikhochschule Lübeck.

Im Alter von 14 Jahren und nach nur drei Jahren Cellounterricht gab Song-Ie Do ihr Solodebüt mit dem Symphonieorchester von Seoul. Bereits im Jahr darauf spielte sie als Solistin mit dem Millennium-Kammerensemble. In den Vereinigten Staaten trat Song-Ie Do an wichtigen Veranstaltungsorten wie der Carnegie Hall, dem Lincoln Center und der Boston Symphony Hall auf. Außerdem wurde sie bei zahlreichen nordamerikanischen und koreanischen Wettbewerben ausgezeichnet.

Als leidenschaftliche Kammermusikerin war Song-Ie Do Mitglied im Conspiro String Quartet, dem Gewinner der Honors Competition 2006−2009 am New England Conservatory. Zudem musizierte sie mit namhaften Künstlern wie Anthony Marwood (Florestan Trio), Roger Trapping (ehemaliges Mitglied des Takács-Quartetts) und Mitgliedern des Peabody Trios, des Mendelssohn-Streichquartetts und des Orpheus Kammerorchesters. Von 2010 bis 2013 war sie stellvertretende Solocellistin der Lübecker Philharmoniker.

Song-Ie Do trat bei Festivals wie dem Ravinia Music Festival, dem World Cello Congress III und dem RNCM World Cello Festival in Erscheinung und nahm an zahlreichen Meisterkursen z.B. von Yo-Yo Ma, Natalia Gutman, Peter Wispelwey, János Starker, Anner Bylsma und Philippe Muller teil.

Sie spielt seit 2009 auf einem Cello von Giovanni Battista Rogeri (Brescia, 1706). Seit 1. Juni 2015 ist sie Mitglied des Münchner Rundfunkorchesters.

Zurück zur Übersicht

Wir verwenden Cookies, um die Nutzung dieser Website zu ermöglichen und zu verbessern. Wenn Sie die Seite weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Okay