Dez
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Jan
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Feb
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
Mär
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Apr
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Mai
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Jun
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Jul
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
StartseiteHome Franz Kanefzky
Kanefzky, Franz (Archiv des BR)

Franz Kanefzky

Franz Kanefzky wurde 1964 im Augsburger Landkreis geboren. Im Alter von zwölf Jahren begann er mit  dem Hornspiel und zeitgleich mit dem Verfassen eigener Kompositionen. Sein Studium als Hornist absolvierte er am Leopold-Mozart-Konservatorium in Augsburg. 1986 trat er in das Orchester des jetzigen Staatstheaters Nürnberg ein.

1991 wechselte er zum Münchner Rundfunkorchester.

Kompositorisch ist Franz Kanefzky in vielen Genres heimisch: Werke für Orchester, Kammermusik, Chorstücke und Instrumentalkonzerte gehören ebenso zu seinem Schaffen wie Schauspielmusiken, Werke für Alphorn oder Brass-Symphonien. Seine Kinderkonzerte Helden auf dem Notenblatt, Großvater erzählt, Don Quichotte de la Mancha sowie Ein Orchester – gut in Form! (uraufgeführt 2015 durch das Münchner Rundfunkorchester) runden sein Œuvre ab und sind zum Großteil auf CD erhältlich.

Im Bereich der Kinderkonzerte verbindet ihn eine enge Zusammenarbeit mit Konstantin Wecker und Paul Maar. Franz Kanefzky schreibt regelmäßig Auftragswerke u.a. für „Die Bühne“ Nürnberg, die Herrenchiemsee-Festspiele, den Bayerischen Rundfunk und das Bayerische Staatsorchester. Auch an den Theatern in Oldenburg und Trier oder beispielsweise von den Duisburger Philharmonikern wurden seine Stücke interpretiert. Für das Musikvermittlungsprojekt Helden auf dem Notenblatt erhielt Franz Kanefzky 2007 den Ersten Preis des Wettbewerbs Kinder zum Olymp (Kulturstiftung der Länder) in der Sparte Musik.

 

Zum Interview mit Franz Kanefzky

Zurück zur Übersicht

Wir verwenden Cookies, um die Nutzung dieser Website zu ermöglichen und zu verbessern. Wenn Sie die Seite weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Okay