Sept
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Okt
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Nov
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Dez
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Jan
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Feb
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
Mär
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Apr
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Mai
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Jun
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Jul
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
StartseiteHome „Vive l´Opéra“

Mittwochs um halb acht

„Vive l´Opéra“

Französische Arien mit Marina Rebeka – Artist in Residence

Rebeka, Marina_© Jānis Deinats

Mittwoch, 11.4.2018, 19.30 Uhr
München, Prinzregententheater

Programmheft

Das Programmheft können Sie hier als PDF herunterladen.

Werke

Ambroise Thomas
Raymond: Ouvertüre

Georges Bizet
Carmen: „Je dis que rien ne m'épouvante“

Georges Bizet
Carmen: Entr'acte (4. Akt)

Jules Massenet
Manon: „Adieu ma petite table“

Jules Massenet
Hérodiade: „Celui dont la parole“

Jules Massenet
Scènes dramatiques: Le sommeil de Desdémone

Jules Massenet
La vierge: „Le dernier sommeil de la vierge“

Jules Massenet
Le Cid: „Pleurez! Pleurez mes yeux“

Charles Gounod
Roméo et Juliette: Ouvertüre

Charles Gounod
Romeo et Juliette: „L'amour“

Im Anschluss an das Konzert: Nachklang im Gartensaal

Mitwirkende

Marina Rebeka, Sopran – Artist in Residence

Annekatrin Hentschel, Moderation

Michael Balke, Leitung

Große Dramen, weit ausschweifende Gesangslinien, spektakuläre Plots, knisternde Erotik und tragische Liebesgeschichten – all dies bietet die französische Oper aus den Jahren zwischen Napoléon III. und der Belle Époque. Die Kunst, dies musikalisch auszufüllen, ist den Großen ihres Fachs vorbehalten: Die lettische Sopranistin und Artist in Residence Marina Rebeka stellt sich dieser Herausforderung mit den schönsten Ausschnitten aus dem vielfältigen französischen Opernrepertoire des mittleren und ausgehenden 19. Jahrhunderts: von Gounods Roméo et Juliette über Bizets Carmen bis hin zu Massenets Manon.

Wir verwenden Cookies, um die Nutzung dieser Website zu ermöglichen und zu verbessern. Wenn Sie die Seite weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Okay