Jan
27
28
29
30
31
Feb
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
Mär
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Apr
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Mai
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Jun
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Jul
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
StartseiteHome Wien, Wien, nur Du allein
Mittwochskonzerte

Wien, Wien, nur Du allein

Ein musikalischer Spaziergang durch die Donaumetropole

Mittwoch, 24.5.2023, 19.30 Uhr
München, Prinzregententheater

Tickets

Im Anschluss an das Konzert: Nachklang im Gartensaal

Mit Wien-Profi Patrick Hahn geht es auf einen Spaziergang durch die Donaumetropole, vorbei an Wohnhäusern von Walzerkönigen und Denkmälern von Operettenkomponisten, sodann hin zur Ringstraße – später ein „Hallo“ den Beisln und Heurigen und nichts wie rein in den Prater, wo die „Bäume wieder blü’hn“ …

Programm

Johann Strauß Sohn
Fledermaus: Ouvertüre

Fritz Kreisler
Liebesfreud für Violine und Orchester

Carl Michael Ziehrer
„Wiener Bürger", op. 419

Fritz Kreisler
Liebesleid für Violine und Orchester

Erich Wolfgang Korngold
„Straussiana“

Fritz Kreisler
„Schön Rosmarin“ für Violine und Orchester

Carl Michael Ziehrer
„Großstädtisch", Grande valse Viennoise, op. 438

Johann Strauß Sohn
„Dynamiden – Geheime Anziehungskräfte", Walzer op. 173

Johann Strauß Sohn
„Ohne Sorgen", op. 271

Johann Strauß (Sohn)
Unter Donner und Blitz. Polka, op. 324

Johann Strauß Sohn
Intermezzo aus „1001 Nacht“

Georg Kreisler
„Der Musikkritiker“ für Klavier, Gesang und Orchester

Mitwirkende

Patrick Hahn, Leitung

Münchner Rundfunkorchester

Johannes Silberschneider, Conférencier

Stefan Frey, Konzeption

Patrick Hahn © Gerhard Donauer | C&G Pictures
Patrick Hahn

Zu den Mitwirkenden

Patrick Hahn, der Erste Gastdirigent des Münchner Rundfunkorchesters, begeisterte bereits vielfach mit so unterschiedlichen Programmen wie der Space Night in Concert II oder Filmmusik unter dem Motto „Kino für die Ohren“ oder als Operndirigent. Mit Wien kennt sich der junge Österreicher aus, gilt er doch auch als ausgewiesener Interpret Kreisler’scher Ketzerverse wie „Tauben vergiften“ …

Unsere Seite verwendet Cookies, um Inhalte individuell darzustellen und die Reichweite zu messen. Wir binden Elemente von Drittanbietern wie Facebook und Youtube ein. Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

OK