Dez
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Jan
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Feb
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
Mär
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Apr
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Mai
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Jun
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Jul
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
StartseiteHome Saisonauftakt „Kino für die Ohren“
Extrakonzerte

Saisonauftakt „Kino für die Ohren“

„Filmmusik mit Nervenkitzel“

Mittwoch, 16.9.2020, 20.30 Uhr
München, Prinzregententheater

„Suspense“, also absolute Hochspannung, ist das Zauberwort für viele Filme. Und oft hat die Musik entscheidenden Anteil daran, dass man Gänsehaut bekommt. Die legendären Filmmusiken zu Hitchcocks „Psycho“ und François Truffauts „Fahrenheit 451“, jeweils aus der Feder von Bernard Herrmann, dürfen in diesem Zusammenhang natürlich nicht fehlen. Aber auch „Runaway Horses“ von Philip Glass sorgt für akustischen Nervenkitzel. Abgerundet wird dieser cineastische Saisonauftakt des Münchner Rundfunkorchesters durch hörenswerte Nicht-Filmmusik von zwei weiteren Komponisten, die sich auch oder vor allem mit symphonischen Kinoklängen einen Namen gemacht haben: nämlich Erich Wolfgang Korngold und John Williams.

Programm

Bernard Herrmann
„Fahrenheit 451“. Ausschnitte aus der Suite

Philip Glass
„Mishima. A Life in Four Chapters”: „Runaway Horses“

Erich Wolfgang Korngold
Symphonische Serenade B-Dur, op. 39: 2. Satz. Intermezzo

Bernard Herrmann
„Psycho“. A Narrative for String Orchestra

John Williams
Essay for Strings

Max Steiner
Theme From A Summer Place

Mitwirkende

Anna Greiter, Moderation

Münchner Rundfunkorchester

Patrick Hahn, Leitung

Patrick Hahn © Gerhard Donauer | C&G Pictures
Patrick Hahn

Zu den Mitwirkenden

Patrick Hahn startet durch: Geboren in Graz, hat der Dirigent, Komponist und Pianist bereits eine beachtliche Karriere vorzuweisen. Ab der Spielzeit 2021/2022 ist der Mittzwanziger Generalmusikdirektor in Wuppertal. Zuvor erwarten ihn internationale Termine von Dänemark bis Athen, an der Bayerischen Staatsoper und bei den Salzburger Festspielen. Nicht zuletzt als Jazzpianist und Liedbegleiter zeigte er seine Vielseitigkeit; beim Münchner Rundfunkorchester leitete er die Space Night in Concert II. Anna Greiter wiederum moderierte genau dieses Event – wie auch die Silvestergalas des Orchesters.

Medien

PROGRAMMHEFT + PROGRAMMBLATT

Programmheft / Layout in Doppelseiten, für den Ausdruck empfohlen

Programmheft / Layout in Einzelseiten, für die Ansicht auf dem Handy empfohlen

Programmblatt mit den wichtigsten Infos

Unsere Seite verwendet Cookies, um Inhalte individuell darzustellen und die Reichweite zu messen. Wir binden Elemente von Drittanbietern wie Facebook und Youtube ein. Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

OK