Dez
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Jan
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Feb
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
Mär
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Apr
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Mai
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Jun
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Jul
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

CDs & DVDs

Camille Saint-Saëns: „Proserpine“

Neu erschienen: Die Oper „Proserpine“ von Camille Saint-Saëns, ein Konzertmitschnitt aus dem Münchner Prinzregententheater (Oktober 2016). Die Doppel-CD mit zugehörigem Buch ist eine Koproduktion der Stiftung Palazzetto Bru Zane mit dem Münchner Rundfunkorchester aus der Reihe „Opéra français“ .

weiterlesen

Benjamin Godard: „Dante“

Die Stiftung Palazzetto Bru Zane und das Münchner Rundfunkorchester haben mit „Dante“ eine neue CD in der Serie „Opéra français“ veröffentlicht. Die Doppel-CD mit zugehörigem Buch bietet einen Konzertmitschnitt aus dem Münchner Prinzregententheater vom 31. Januar 2016.

weiterlesen

Das Geheimnis der Weihnachtswichtel

Die zauberhafte Weihnachtsgeschichte aus der schwedischen Wichtelwelt – als Familienkonzert mit klassischer Musik von Edvard Grieg, Camille Saint-Saëns, Peter Iljitsch Tschaikowsky u.a., gespielt vom Münchner Rundfunkorchester. Für Kinder ab 4 Jahren.

weiterlesen

Mulo Francel: Mocca Swing

Das Album ist heiß, anregend und belebend. „Mocca Swing“ wird zu einer Werkschau des musikalischen Schaffens von Mulo Francel. Zum Dokument seiner Rolle als leidenschaftlicher Brückenbauer zwischen Jung und Alt, Heimat und Fremde, Jazz und allen anderen Musiken.

weiterlesen

Marina Rebeka: Amor Fatale

Die CD unter dem Titel „Amor fatale“ mit Marina Rebeka und dem Münchner Rundfunkorchester unter der Leitung von Marco Armiliato stellt Arien aus Gioachino Rossinis ernsten Opern vor: von „Otello“ und „La donna del lago“ bis hin zu „Semiramide“ und „Guillaume Tell“.

weiterlesen   Online bestellen

Arvo Pärt – Live

Drei bedeutende, selten zu erlebende Chorwerke Pärts in seinem unverwechselbaren „Tintinnabuli-Stil“ sowie die „Collage über B-A-C-H“ und der „Cantus in Memory of Benjamin Britten“.

weiterlesen   Online bestellen

Véronique Gens – Visions

Arien von Massenet, Halévy, Niedermeyer, Wagner, Bruneau, Saint-Saëns, Franck, Bizet, Février, Godard und David. Nach ihrem international beachteten und ausgezeichneten Album „Néère“ präsentiert Véronique Gens ein neues Recital-Album, mit Begleitung des Münchner Rundfunkorchesters.

weiterlesen   Online bestellen

Maurice Ravel: „L’heure espagnole“

Maurice Ravels Oper „L’heure espagnole“ und Emmanuel Chabriers Orchesterwerk „España”. Live-Mitschnitt einer konzertanten Aufführung der beiden Werke unter der Leitung von Asher Fisch in der Reihe der „Sonntagskonzerte“ im Münchner Prinzregententheater (2016).

weiterlesen   Online bestellen

Krassimira Stoyanova: Verismo

Die bulgarische Sopranistin Krassimira Stoyanova ist beim Münchner Rundfunkorchester ein gern gesehener Studiogast: Mit „Verismo“ legte dieses erprobte Gespann inzwischen die vierte gemeinsame CD vor − nach einer Einspielung mit französisch-italienischen Opernausschnitten sowie Arien von Verdi und slawischem Repertoire. Bei ihrer neuen Aufnahme widmet sich Krassimira Stoyanova Werken, die zwischen 1889 und 1926 entstanden, darunter „Turandot“ und „Tosca“ von Puccini, „La Wally“ von Alfredo Catalani und „Andrea Chénier“ von Umberto Giordano.

weiterlesen

Christmas Surprises

Auf dem musikalischen Weg durch die „staade Zeit“ halten das Münchner Rundfunkorchester und der Chor des Bayerischen Rundfunks mit seinem neuen Künstlerischen Leiter Howard Arman Einkehr in den USA, in England, Frankreich, Schweden und Italien.

weiterlesen   Online bestellen

Giacomo Puccini: Manon Lescaut

Die Klasse des Münchner Rundfunkorchesters bei einem großformatigen Evergreen des Opernrepertoires genießen − und das mit Anna Netrebko in der Titelrolle. Der Dirigent Marco Armiliato animiert das Orchester zu einer leidenschaftlichen Wiedergabe der Musik − als wäre Marcello Viotti wiederauferstanden. Für ihn war Massenets „Manon“ 2005 die letzte Station vor seinem plötzlichen Tod.

weiterlesen

Fritz Wunderlich (CD)

„Ob blond, ob braun, ich liebe alle Frau’n…“ – Fritz Wunderlich zählt zu den unvergesslichen Tenorstimmen des 20. Jahrhunderts. Am 17. September 1966 kam der berühmte Sänger auf tragische Weise bei einem Treppensturz ums Leben. Zum 50. Todestag erschien bei BR-KLASSIK eine CD mit bislang unveröffentlichten Aufnahmen des Tenors, entstanden zwischen 1959 und 1966 in München mit dem Münchner Rundfunkorchester.

weiterlesen   Online bestellen

Joseph Beer: „Polnische Hochzeit“

Joseph Beer war Anfang der 1930er-Jahre ein Shooting Star der Operette. Und mit seiner „Polnischen Hochzeit“ stand ihm der ganz große Durchbruch bevor. Doch die Nazi-Herrschaft bedeutete einen tragischen Einschnitt und letztlich das Ende für seine internationale Karriere. Die CD-Einspielung erinnert an einen vergessenen Meister seines Fachs.

weiterlesen   Online bestellen

Charles Gounod: „Cinq-Mars“

Charles Gounods Oper „Cinq-Mars“ erzählt von einer historischen Begebenheit am Hof des französischen Königs Louis XIII.: der Verschwörung des Marquis de Cinq-Mars gegen Kardinal Richelieu. Der Konzertmitschnitt aus dem Münchner Prinzregententheater ist als edel aufgemachtes CD-Buch erschienen und dokumentiert die erste Zusammenarbeit des Münchner Rundfunkorchesters mit der Stiftung Palazzetto Bru Zane – Centre de musique romantique française (Zentrum für französische Musik der Romantik).

weiterlesen

Franz Lehár: „Giuditta“

„Mit Giuditta habe ich mein Bestes gegeben“ , sagte Franz Lehár über seine 1934 uraufgeführte Musikalische Komödie in fünf Bildern. Die Genregrenzen sind in diesem Werk aufgehoben; es finden sich Elemente sowohl der Oper als auch der Operette in dem Werk, das auf ein Happy End verzichtet. Das Münchner Rundfunkorchester unter Ulf Schirmer brachte die „Giuditta“ 2012 zur Aufführung; der Mitschnitt liegt hier vor.

weiterlesen

Benjamin Godard: Orchesterwerke

Im Vorfeld der viel beachteten Aufführung von Godards Oper „Dante“ spielte das Münchner Rundfunkorchester mit Unterstützung von Palazetto Bru Zane - Centre de la musique romantique francaise drei symphonische Werke des früh verstorbenen, hoch begabten Komponisten ein - echte Entdeckungen!

weiterlesen

Great Verdi Voices: Große Verdi-Interpreten

Zwischen 1962 und 1984 entstanden jene Rundfunkaufnahmen, die auf dieser CD zusammengestellt sind. Sie bieten einen eindrucksvollen Blick auf die stimmliche Präsenz der namhaften Interpreten und sind damit auch von historischer Bedeutung: Die Aufnahmen zeigen die Entwicklung der Verdi-Rezeption in jenen mehr als zwei Jahrzehnten auf, wie sie sich in Deutschland vollzogen hat. Stets begleitet das Münchner Rundfunkorchester unter verschiedenen Dirigenten.

weiterlesen   Online bestellen

Willy Astor und das Münchner Rundfunkorchester: The Sound of Islands – Symphonic

„The Sound of Islands“ – unter diesem Titel veröffentlichte Willy Astor 1996 die erste CD eines äußerst erfolgreichen und mittlerweile sehr umfassenden Projekts: Mit seiner speziellen Art von Instrumentalmusik möchte er die Zuhörer mitnehmen auf „Reisen durch die Welt der Musikstile, von Tango bis Bossanova, von Blues bis Jazz“. Im Juni begleitete ihn dabei das Münchner Rundfunkorchester, unter der Leitung von Christian Elsässer, der die Songs auch arrangierte. Der Live-Mitschnitt aus dem Circus Krone liegt hier vor!

weiterlesen

David Pia spielt Cellokonzerte

Von 2006 bis 2008 war David Pia Solo-Cellist beim Münchner Rundfunkorchester. Auf seiner neuen CD interpretiert der gefragte Solist konzertante Werke von Eugen d'Albert, Max Bruch und Ernst von Dohnányi.

weiterlesen

Ottorino Respighi: Antiche Danze ed Arie

Ottorino Respighi liebte die Musik des Barock und bearbeitete sie des Öfteren für modernes Orchester – etwa in den drei Suiten nach „Antiken Tänzen und Arien“ oder in der Suite „Die Vögel“ . Diese Werke präsentiert das Münchner Rundfunkorchester unter der Leitung seines Ersten Konzertmeisters Henry Raudales.

weiterlesen

Lena Belkina – Dolci Momenti

Auf ihrer Debüt-CD präsentiert die Mezzosopranistin Lena Belkina ein Programm mit Arien des italienischen Belcanto von Rossini, Bellini und Donizetti. Begleitet wird sie vom Münchner Rundfunkorchester unter Alessandro De Marchi.

weiterlesen

Ermanno Wolf-Ferrari: „Die neugierigen Frauen“

Der deutsch-italienische Komponist Ermanno Wolf-Ferrari pflegte in vielen seiner Werke den heiteren Tonfall der Commedia dell'arte – so auch in seiner 1903 in München uraufgeführten Oper „Die neugierigen Frauen“ . Das Münchner Rundfunkorchester präsentiert diese Rarität unter der Leitung von Ulf Schirmer.

weiterlesen

Arvo Pärt: Te Deum

Wie kaum einem anderen zeitgenössischen Komponisten ist es dem aus Estland stammenden Arvo Pärt gelungen, geistliche Musik auch außerhalb des Gottesdienstes wieder ins Bewusstsein einer größeren Zuhörerschaft zu rücken. Zum 80. Geburtstag Arvo Pärts im Herbst 2015 legt der Chor des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung von Peter Dijkstra einen Querschnitt durch die geistliche Musik des estnischen Komponisten vor.

weiterlesen   Online bestellen

Carl Maria von Weber: „Silvana“

Eine Rarität aus dem Schaffen des großen deutschen Romantikers Carl Maria von Weber: die frühe Oper „Silvana“ als Ersteinspielung der Urfassung von 1810. Ulf Schirmer dirigiert das Münchner Rundfunkorchester und den Chor des Bayerischen Rundfunks in einer Liveaufnahme aus dem Münchner Prinzregententheater.

weiterlesen

Franz Lehár: „Paganini“

In seiner 1925 uraufgeführte Operette „Paganini“ arbeitete Franz Lehár erstmals mit dem Tenor zusammen, der sein Ideal-Interpret werden sollte: Richard Tauber. In dieser Live-Aufnahme mit dem Münchner Rundfunkorchester unter Ulf Schirmer singt Zoran Todorovich die Rolle des Teufelsgeigers Paganini.

weiterlesen

Paul Graener: Orchesterwerke III

Erst in letzter Zeit wird sie wiederentdeckt: die melodienreiche und farbige Musik des deutschen Spätromantikers Paul Graener. Das Münchner Rundfunkorchester präsentiert einige seiner schönsten Orchesterwerke unter der Leitung von Alun Francis.

weiterlesen

Richard Strauss: „Feuersnot“

In seiner Oper „Feuersnot“ rechnet Richard Strauss liebevoll-ironisch mit seiner Heimatstadt München ab. Zum Auftakt des Strauss-Jahrs 2014 brachten der Chor des Bayerischen Rundfunks und das Münchner Rundfunkorchester das selten gespielte Werk unter Ulf Schirmer zur Aufführung. Der Mitschnitt dieses Konzerts liegt hier vor.

weiterlesen

Walter Braunfels: „Verkündigung“

In einem Live-Mitschnitt von Walter Braunfels' selten aufgeführtem weihnachtlichen Mysterienspiel „Verkündigung“ leitet Ulf Schirmer das Münchner Rundfunkorchester, den BR-Chor sowie eine prominente Solistenriege. Ulf Schirmer nannte das Projekt „eines der wichtigsten Erlebnisse in meiner Funktion als Künstlerischer Leiter des Münchner Rundfunkorchesters“.

weiterlesen   Online bestellen

Charlie Siem – Under the Stars

Der junge englische Geiger Charlie Siem spielt auf seiner Guarneri del Gesù teils virtuose, teils lyrische Charakterstücke von Brahms bis Kreisler. Begleitet wird er vom Münchner Rundfunkorchester unter Paul Goodwin.

weiterlesen

Richard Strauss: „Intermezzo“

Eine außergewöhnliche Veröffentlichung zum Strauss-Jahr 2014: die selten aufgeführte Oper „Intermezzo“ , in der Strauss sich von seinem eigenen Privatleben zu einer „bürgerlichen Komödie“ inspirieren ließ. Am Pult steht Ulf Schirmer; das Konzert fand im Rahmen des Richard-Strauss-Festivals 2011 in Garmisch statt.

weiterlesen

Giuseppe Verdi: „Giovanna d'Arco“

Diese Live-Aufnahme von Verdis früher Oper über die Jungfrau von Orléans – aufgenommen bei den Salzburger Festspielen 2013 – wartet mit einer illustren Sängerriege auf, darunter Anna Netrebko als Giovanna und Plácido Domingo als ihr Vater. Am Pult des Münchner Rundfunkorchesters steht Paolo Carignani.

weiterlesen

Simon Mayr: „Ginevra di Scozia“

Am 14. Juni 2013 wäre der in Bayern geborene Komponist Simon Mayr 250 Jahre alt geworden. Zur Feier dieses Jubiläums führte das Münchner Rundfunkorchester an diesem Tag in Ingolstadt Mayrs Oper „Ginevra di Scozia“ auf; der Mitschnitt liegt auf dieser CD-Box vor.

weiterlesen

Krassimira Stoyanova – Verdi

Dies ist die dritte CD der bulgarischen Sopranistin Krassimira Stoyanova mit dem Münchner Rundfunkorchester. Sie ist gänzlich Giuseppe Verdi gewidmet und präsentiert eine Auswahl von Szenen und Arien aus seinen Opern – und zwar nicht nur den bekannten Werken!

weiterlesen

Klaus Florian Vogt – Favorites

Von Franz Lehár bis Leonard Bernstein reicht das Repertoire der neuen CD, auf der Tenor Klaus Florian Vogt gemeinsam mit dem Münchner Rundfunkorchester unter Gerrit Prießnitz seine Lieblingsnummern aus Operette und Musical präsentiert.

weiterlesen

Eliana Burki spielt Konzerte für Alphorn und Orchester

Das Alphorn wird zwar vorwiegend im Gebirge gespielt, aber einige zeitgenössische Komponisten haben tatsächlich Solokonzerte für dieses unhandliche, aber wohlklingende Instrument geschrieben. Die junge Schweizer Alphorn-Solistin spielt zwei davon - auf einer ebenso ungewöhnlichen wie faszinierenden (nicht nur!) alpinen Klangreise.

weiterlesen

Albert Lortzing : „Regina“

Albert Lortzing hat mit seiner romantisch-politischen Freiheitsoper „Regina“ (1848) eines der ungewöhnlichsten Werke seiner Zeit geschrieben. Streikende Fabrikarbeiter, rebellierende Freischärler und eine mutige Titelheldin, die durch einen gezielten Schuss die finale Katastrophe verhindert - das ist das Personal dieses auch musikalisch aufregenden Stücks.

weiterlesen

Michael Volle – ein Porträt

Der Bariton Michael Volle gehört seit langer Zeit zu den großen Sängern des deutschen Opernlebens. BR-KLASSIK präsentiert das erste Porträt-Album, das Michael Volle mit dem Münchner Rundfunkorchester unter der Leitung von Ralf Weikert aufgenommen hat – mit einem breiten Repertoire aus Oper, Operette und Lied.

weiterlesen   Online bestellen

Franz Lehár: „Das Fürstenkind“

Im Dezember 2010 präsentierten Ulf Schirmer, das Münchner Rundfunkorchester und der Chor des Bayerischen Rundfunks, unterstützt von einer prominenten Sängerriege, Franz Lehárs selten aufgeführte zweiaktige Operette „Das Fürstenkind“ . Eine veritable Entdeckung, wie der Mitschnitt beweist!

weiterlesen

Zum Wagner-Jahr: Große Wagner-Stimmen

Anlässlich des Wagner-Jahres 2013 präsentiert BR-KLASSIK eine Auswahl der berühmtesten Wagner-Arien in Aufnahmen von 1963 bis 1971. Gemeinsam ist allen zehn Interpreten die Verbindung von Belcanto und Drama, immer bei gleichzeitiger Wahrung der Textverständlichkeit - ein Ideal nach dem Wagner stets strebte. Mit Persönlichkeiten wie Kurt Eichhorn oder Siegfried Köhler stand dem Münchner Rundfunkorchester ein Typus des Kapellmeisters vor, der in der heutigen Opernszene leider nur noch selten anzutreffen ist: Dirigenten, die ihr Opern-Handwerk von der Pike auf gelernt haben.

weiterlesen   Online bestellen

Stephen Sondheim: „Sweeney Todd“

Zum 60-jährigen Jubiläum seines Bestehens brachte das Münchner Rundfunkorchester unter Ulf Schirmer Stephen Sondheims Musical „Sweeney Todd“ zur Aufführung – mit dem Chor des Bayerischen Rundfunks. Vorliegende CD präsentiert den Live-Mitschnitt dieses Events.

weiterlesen   Online bestellen

60 Jahre Münchner Rundfunkorchester: Great Singers Live

In der Reihe „Great Singers Live“ präsentiert BR-KLASSIK regelmäßig herausragende Aufnahmen großer Stimmen. Mit Mirella Freni, Nicolai Ghiaurov, Margaret Price, Lucia Popp und Hermann Prey wurden in der Vergangenheit bereits fünf Sängerportraits veröffentlicht, die hier erstmals gemeinsam in einer Box herauskommen. Ergänzt wird die Sammlung durch Aufnahmen der legendären Elisabeth Grümmer.

weiterlesen   Online bestellen

Great Singers Live: Elisabeth Grümmer

Die Sammlung von historischen Sängerporträts mit dem Münchner Rundfunkorchester wird ergänzt durch Aufnahmen der legendären Elisabeth Grümmer, deren Stimme Jürgen Kesting als „Klang gewordene romantische Innigkeit und Empfindsamkeit“ beschrieb. Die Tondokumente aus den Jahren 1960 und 1962 zeigen Grümmer dabei als faszinierende Mozartinterpretin.

weiterlesen   Online bestellen

Keith Emerson Band: Three Fates Project

Der legendäre Altmeister des Progressive Rock, Keith Emerson, spielte zusammen mit dem Münchner Rundfunkorchester unter Terje Mikkelsen einige seiner größten Hits, darunter Klassiker wie „Tarkus“ , in einer eigens neu arrangierten Fassung für Symphonieorchester und Band ein - ein „Crossover“ äußerst qualitätvoller Art!

weiterlesen

Georg Schumann: Orchesterwerke

Georg Schumann wird heute als eigenständiger Spätromantiker wiederentdeckt. Das Münchner Rundfunkorchester unter Christian Gedschold präsentiert hier die erste CD mit symphonischer Musik des 1952 verstorbenen Komponisten, darunter die Symphonie h-Moll, die er als 18-jähriger schrieb und mit der er prompt einen wichtigen Preis gewann.

weiterlesen

Max Reger: Violinkonzert

Max Regers monumentales Violinkonzert stellt für jeden Geiger eine Herausforderung dar - eine Herausforderung, der sich der schwedische Virtuose Ulf Wallin mit Erfolg stellt. Das von Ulf Schirmer dirigierte Programm wird ergänzt durch eine von Reger selbst orchesterierte Version der „Aria“ aus der Suite op. 103.

weiterlesen

Gordon Getty: Plump Jack

Der amerikanische Komponist Gordon Getty thematisiert in seiner äußerst farbenreich gestalteten tragisch-komischen Oper „Plump Jack“ , frei nach Shakespeares Drama „Henry V.“, die Freundschaft des Ritters John Falstaff zum englischen Thronfolger.

weiterlesen

Strauss, Skalkottas: Oboenkonzerte

Richard Strauss, Nikos Skalkottas, Kalevi Aho - dreimal 20. Jahrhundert, drei europäische Komponisten, drei grundverschiedene, aber gleichermaßen faszinierende Kompositionen - interpretiert von Yeon-Hee Kwak, der ehemaligen Stellvertretenden Solo-Oboistin des Münchner Rundfunkorchesters.

weiterlesen

Great Singers Live: Hermann Prey

Auf dieser CD sind bisher unveröffentlichte Mittschnitte aus dem Archiv des Bayerischen Rundfunks versammelt. Es handelt sich um Aufnahmen aus den legendären Sonntagskonzerten mit dem Münchner Rundfunkorchester, entstanden zwischen den Jahren 1966 und 1992. Sie zeigen den Bariton Hermann Prey in all seinen Facetten: vom sensiblen Komödianten bis zum intensiven, verinnerlichten Liedinterpreten.

weiterlesen   Online bestellen

Ernst von Gemmingen: Violinkonzerte

Wenig bekannt ist über Ernst von Gemmingen - außer, dass er einem württembergischen Rittergeschlecht entstammt und um 1800 vier Violinkonzerte schrieb. Sonst sind keine Kompositionen von ihm erhalten. Die Konzerte sind jedoch hochinteressant und weisen weit in die Frühromantik voraus.

weiterlesen

Finn Mortensen: Orchesterwerke

Finn Mortensen (1922-1983) war einer der interessantesten norwegischen Komponisten seiner Generation; vom Neoklassizismus bis zur Zwölftontechnik bediente er alle Stilrichtungen. Terje Mikkelsen hat mit dem Münchner Rundfunkorchester einige von Mortensens bedeutendsten Orchesterwerken eingespielt.

weiterlesen

Great Singers Live: Lucia Popp

Lucia Popp gehörte dank ihrer sprachlichen und stilistischen Flexibilität zu den vielseitigsten Sängerinnen ihrer Generation. Diese Bandbreite dokumentiert sich exemplarisch in den Ausschnitten aus fünf Sonntagskonzerten: Von Händel bis Lehár zeigt sich die 1993 viel zu früh verstorbene Lucia Popp als Meisterin aller Fächer.

weiterlesen   Online bestellen

Olga Peretyatko: La bellezza del canto

Die in St. Petersburg geborene Sopranistin Olga Peretyatko gehört zu den vielversprechendsten Talenten ihrer Generation. Auf ihrer Debüt-CD mit dem Münchner Rundfunkorchester unter Miguel Gómez-Martínez singt sie Arien von Gioachino Rossini bis Johann Strauß.

weiterlesen

Krassimira Stoyanova: Slavic Opera Arias

Die renommierte bulgarische Sopranistin Krassimira Stoyanova beweist auf dieser CD ihre Autorität im slawischen Opernrepertoire. Dabei gelangen auch Raritäten zu Gehör wie eine Szene aus „Maria Desislava“ von Parashkev Hadijev. Die Aufnahme wurde mit dem Jahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik 2012 ausgezeichnet!

weiterlesen

Giovanni Simone Mayr: La Lodoiska - Dramma per musica

Giovanni Simone Mayr, gebürtiger Bayer und Meister der italienischen Oper, erlebt momentan eine Renaissance. „La Lodoiska“ wurde 1796 in Venedig uraufgeführt und war zu ihrer Zeit hochpopulär. Das Münchner Rundfunkorchester präsentiert die Oper in einer Live-Aufnahme unter George Petrou.

weiterlesen

Orff / Monteverdi: Orpheus & Klage der Ariadne

Durch die Beschäftigung mit der Musik Claudio Monteverdis fand Carl Orff zu seinem eigenen Stil, wie er selbst sagte. Zwei seiner Monteverdi-Bearbeitungen präsentieren Ulf Schirmer und das Münchner Rundfunkorchester auf einer CD, die in Andechs live aufgenommen wurde.

weiterlesen

Great Singers Live: Mirella Freni

Mitschnitte aus drei Sonntagskonzerten des Münchner Rundfunkorchesters dokumentieren die Sopranistin Mirella Freni in Arien, die verschiedene Facetten ihrer Kunst zeigen. Das Programm reicht von ihrer Paraderolle, der Mimì, bis zur Tatjana aus Tschaikowskys „Eugen Onegin“.

weiterlesen   Online bestellen

Engelbert Humperdinck: Dornröschen

„Hänsel und Gretel“ kennen alle. Doch dass Engelbert Humperdinck auch eine „Dornröschen“ -Oper schrieb, wissen nur wenige. Ulf Schirmer, der Chor des BR und das Münchner Rundfunkorchester präsentieren das 1902 vollendete Werk in einer Live-Aufnahme aus dem Münchner Prinzregententheater.

weiterlesen

Roland Kunz: Der Seele Ruh

Roland Kunz' Oratorium nach Worten und Gedanken des mittelalterlichen Mystikers Meister Eckhart war bei seiner Uraufführung bei der Internationalen Orgelwoche Nürnberg ein voller Erfolg. Der Komponist Wilfried Hiller verglich das Werk mit Orffs „Carmina Burana“ .

weiterlesen

Ermanno Wolf-Ferrari: Divertimento und andere Orchesterwerke

Die Werke des in Venedig geborenen deutsch-italienischen Komponisten werden in letzter Zeit wiederentdeckt - zu Recht: Es handelt sich um eine transparente, geschmackvolle Musik voll untergründiger Melancholie, die jenseits aller Schulen und Richtungen ihre eigene Sprache spricht. Ulf Schirmer dirigiert einige der gewichtigsten Orchesterkompositionen Wolf-Ferraris.

weiterlesen

Peter von Winter: Symphonien und Ouvertüren

Peter von Winter war zu Lebzeiten (1754-1825) hochberühmt, nach seinem Tode gerieten seine Werke in Vergessenheit. Das Münchner Rundfunkorchester hat die Musik Winters, der einen großen Teil seines Lebens in München zubrachte, nun wiederentdeckt.

weiterlesen

Lucio Gallo singt: Von Mozart bis Wagner

Opernarien in vier Sprachen und von neun Komponisten präsentiert der italienische Bariton Lucio Gallo auf seiner neuen CD. Dabei berührt er extrem kontrastierende Ausdrucksbereiche. Belgleitet wird er vom Münchner Rundfunkorchester unter Ulf Schirmer.

weiterlesen

Franz Lehár: Der Zarewitsch

Als neueste CD ihres Lehár-Zyklus präsentieren das Münchner Rundfunkorchester und sein Künstlerischer Leiter Ulf Schirmer die Operette „Der Zarewitsch“ . Eine Riege prominenter Solisten ist ebenso mit von der Partie wie der Chor des Bayerischen Rundfunks.

weiterlesen

Martinu, Holliger, Dorati: Oboenkonzerte des 20. Jahrhunderts

Yeon-Hee Kwak, ehemalige Oboistin des Münchner Rundfunkorchesters, legt ihre neue CD vor - mit ebenso eingängiger wie spannender zeitgenössischer Musik, vor der auch der konservative Hörer keine Scheu zu haben braucht. Bei dem Divertimento von Antal Dorati handelt es sich übrigens um eine Welt-Ersteinspielung. Im Konzert wurde das Werk noch nie aufgeführt!

weiterlesen

Franz Kanefzky: Erzähl mir Märchen, Kontrabass!

Wie entsteht eigentlich eine Komposition und was genau macht ein Komponist? Franz Kanefzkys Stück stellt und beantwortet genau diese Fragen und stellt dabei ein Instrument in den Vordergrund, dass nur selten solistisch zu Wort kommt: den Kontrabass!

weiterlesen

Diana Damrau: COLORaturaS

Die Sopranistin Diana Damrau zählt zu den strahlenden Sternen am Opernhimmel. Begleitet vom Münchner Rundfunkorchester unter Dan Ettinger singt sie auf ihrer neuen CD Koloratur-Arien von Donizetti bis Strawinsky. „O mio babbino caro“ aus Puccinis „Gianni Schicchi“ ist ebenso dabei wie „Glitter and be gay“ aus Bernsteins „Candide“ . Die Jury vom Preis der Deutschen Schallplattenkritik war beeindruckt und nahm die Einspielung in die Bestenliste 01/2010 auf!

weiterlesen