Apr
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Mai
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Jun
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Jul
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
StartseiteHome Liveübertragung: Ein Jahr Sehnsucht
Extrakonzerte

Liveübertragung: Ein Jahr Sehnsucht

Das Kammermusikfestival von BR-KLASSIK

Sonntag, 21.3.2021, 19.05 Uhr
München, Studio 1 im Funkhaus

Seit einem Jahr wird das Leben weltweit von der Corona-Pandemie bestimmt, Kultur findet fast nur noch im Netz, in Hörfunk und Fernsehen statt. Als Geste der Solidarität mit frei schaffenden Künstlerinnen und Künstlern, aber auch um ein wenig Live-Atmosphäre zu bieten, veranstaltet BR-KLASSIK eine Kammermusikwoche mit Gästen sowie Musikerinnen und Musikern aus den Reihen der beiden „hauseigenen“ Orchester. Drei Ensembles aus dem Münchner Rundfunkorchester beschließen das Festival, das die Überschrift „Ein Jahr Sehnsucht“ trägt. Dabei wird Mozarts Klarinettenquintett, ein Klassiker der Kammermusikliteratur, gerahmt von Franz Kanefzkys „Gospel-Suite“ und fantasievollen Stücken für Jazztrio von Andreas Moser: Kreationen aus der Feder zweier Mitglieder des Münchner Rundfunkorchesters, die für künstlerische Vielfalt stehen und ein klingendes Zeichen der Hoffnung und Zuversicht setzen.

Programm

Franz Kanefzky
Gospel Suite

Wolfgang Amadé Mozart
Klarinettenquintett A-Dur, KV 581

Andreas Moser
Anyway

Andreas Moser
Patida

Mitwirkende

Eberhard Knobloch, Klarinette

Mario Martos Nieto, Trompete

Matthias Krön, Horn

Elmar Spier, Posaune

Michael Schwarzfischer, Tuba

Eugene Nakamura, Violine

Ga-Young Son-Turrell, Violine

Norbert Merkl, Viola

Uladzimir Sinkevich, Violoncello

Albert Frasch, Kontrabass

Andreas Moser, Schlagzeug

Annekatrin Hentschel, Moderation

Eberhard Knobloch (Credit BR/Maxi Schumann)
Soloklarinettist Eberhard Knobloch

zu den mitwirkenden

Mitglieder des Münchner Rundfunkorchesters sind in diesem Konzert einmal nicht innerhalb des großen Orchesterverbandes, sondern als Kammermusiker zu erleben. Soloklarinettist Eberhard Knobloch begeisterte in der vergangenen Saison in der Reihe Paradisi gloria bereits mit dem Solosatz für Klarinette (Abîme des oiseaux) aus Messiaens Quatuor pour la fin du temps. Beim aktuellen Kammermusikfestival von BR-KLASSIK übernimmt er nun den Bläserpart in Mozarts Klarinettenquintett.
Franz Kanefzky ist Hornist im Münchner Rundfunkorchester. Bei diesem Programm ist er jedoch nicht als Instrumentalist, sondern als Komponist vertreten: durch seine viersätzige Gospel Suite, in der u.a. die Melodie von Swing low, sweet chariot aufgegriffen wird. Andreas Moser wiederum ist in doppelter Funktion präsent: als Schlagzeuger (hier mit dem Vibraphon) und als Komponist zweier Stücke für sein Trio Moreas.

medien

spendenaufruf

Im Rahmen der Kammermusikwoche wird zu Spenden zugunsten des Nothilfefonds der Deutschen Orchester-Stiftung aufgerufen.

Dr. Reinhard Scolik, BR-Programmdirektor Kultur:
„Mit unseren vielfältigen Angeboten von BR Klassik und der BR KulturBühne, mit Kooperationen, Lesungen, Geisterkonzerten und Klassikproduktionen unterstützt der Bayerische Rundfunk nun seit einem Jahr die Kultur- und Musikszene in Bayern, die durch die Pandemie in eine schwere Krise geraten ist. Nun wollen wir mit dem mehrtägigen Kammermusikfestival nochmal ein starkes Zeichen setzen, wie unverändert prekär die Situation zahlloser Menschen im Kulturbereich ist, und hoffen auf Spenden für den Nothilfefonds der Deutschen Orchester-Stiftung. Wir müssen alle die Fahne der Kultur hoch halten, damit sie gesehen wird.“

Wer spenden möchte: www.orchesterstiftung.de
Deutsche Orchester-Stiftung / Kennwort: Nothilfefonds / IBAN: DE35 1004 0000 0114 1514 0

Unsere Seite verwendet Cookies, um Inhalte individuell darzustellen und die Reichweite zu messen. Wir binden Elemente von Drittanbietern wie Facebook und Youtube ein. Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

OK