STABAT MATER

Die Mariensequenz von Karol Szymanowski
Freitag
28
Februar 2025
20.00 Uhr
München, Herz-Jesu-Kirche

Einführung: 19 Uhr

Vorverkauf ab Donnerstag, 14. November 2024
€ 42,–/32,–
€ 10,– (U30)

Paradisi gloria

Wie ein Zeiten überdauerndes Sinnbild für Trauer wirken die mittelalterlichen Verse der Mariensequenz Stabat mater. Einst einstimmig und demutsvoll gesungen, hat das Stabat mater Generationen von Komponisten inspiriert, so auch 1926 den Polen Karol Szymanowski, in dessen oratorienartiges Stabat mater Elemente polnischer Volks- und Kirchenmusik eingeflossen sind. Gleichsam geographisch und thematisch in Nachbarschaft finden sich Pēteris Vasks’ politische wie persönliche Trauerarbeit der Musica dolorosa, Arvo Pärts Meditation über das Turiner Grabtuch und Witold Lutosławskis kurzes Lacrimosa aus der bilderreichen Totensequenz des Dies irae.

Programm

(unbekannt)
Gregorianische Choralmelodie
für Männer-Schola
Pēteris Vasks
„Musica dolorosa“ für Streichorchester
Arvo Pärt
„La Sindone“ für Orchester
Witold Lutosławski
„Lacrimosa“ für Sopran, gemischten Chor und Orchester
Karol Szymanowski
Stabat Mater für Soli, gemischten Chor und Orchester, op. 53

Mitwirkende

Siobhan Stagg Sopran
Annika Schlicht Mezzosopran
Ljubomir Puškarić Bariton
Münchner Rundfunkorchester

Abonnement

Mit einem Abonnement viele Vorteile genießen

Abonnements 2024/2025

Buchen Sie dieses Konzert vor dem Vorverkauf im Abonnement und genießen Sie exklusive Vorteile:

  • bis zu 30% Rabatt auf den Ticketpreis
  • beste Sitzplätze vor dem Vorverkauf
  • 10% Rabatt auf weitere Konzerte mit der AboCard
  • und viele mehr!

Abos entdecken

Paradisi gloria im Abonnement

Spirituelle Klangwelten.

Geistliche Musik unserer Zeit hat eine Heimat: bei Paradisi gloria mit dem Münchner Rundfunkorchester im spektakulär modern gestalteten Kirchenraum der Neuhausener Herz-Jesu-Kirche.

Paradisi gloria Entdecken

Weitere Konzerte

Fr. 21. Jun, 19.00 Uhr
München, Circus-Krone-Bau
Space Night in Concert © Space Night
Space Night in Concert, Vol. 4
Eine multimediale Reise ins All
Sa. 29. Jun, 19.00 Uhr
Nürnberg, Sebalduskirche
Peter Dijkstra © BR\Astrid Ackermann
Gastkonzert beim 73. Musikfest ION in Nürnberg
Internationales Festival für Geistliche Musik