Paulas Reisen

Mit Musik durch wundersame Welten

Wie geht es zu im Land der Kreise oder im Land Kopfunter? Und ist es eigentlich in Ordnung, wenn dort alle gleich sein müssen und vieles verboten ist? Paula erlebt auf ihren fantastischen Reisen merkwürdige Dinge. Doch wo kann sie sich so richtig wohl fühlen? Konstantin Wecker erzählt diese Geschichte nach dem Kinderbuch von Paul Maar, zu der er und Franz Kanefzky die Musik erfunden haben. Ein fabelhaftes Konzert zum Zuhören mit dem Münchner Rundfunkorchester!

Konzertaudio

Paulas Reisen

Zum Mitsingen

Lied des Königs ginöK „Steh andersrum“

Text von Paul Maar

König ginöK:
Aufrecht steh’n ist falsch und dumm,
ein braver Mensch steht andersrum.
Steh’ anders, steh’ anders, steh’ andersrum!

Refrain (alle):
Steh’ anders, steh’ anders, steh’ andersrum!

König ginöK:
Außerdem und überhaupt ist meine Richtung nur erlaubt.

Refrain (alle):
Steh’ anders, steh’ anders, steh’ andersrum!

(Mitschnitt vom März 2009)

1. Rätselfrage
Im Konzertmitschnitt von „Paulas Reisen“ tritt ab Minute 22’15 ein gefährliches Tier auf, das Petersilie, Salbei, Pfefferminze und Schnittlauch mag. Wie heißt dieses Tier? Tipp: Es ist grün und hat eine lange Schnauze mit scharfen Zähnen!

Gute Frage!

2. Rätselfrage
Kennst du das? Du hörst Musik und wartest auf deine Lieblingsstelle, wo du dann richtig schön mitsingen und mitpfeifen kannst. Komponist Franz Kanefzky, der sich die Musik zu Paulas Reisen ausgedacht hat, hat eine solche Stelle. Im Video erzählt er, was Paula gerade macht, wenn seine Lieblingsmusik erklingt. Was ist das: Fällt Paula? Rennt Paula? Oder turnt sie? Paula …

Das Buch zum Konzert

Paulas Reisen gibt es seit 2007. Das Buch ist also noch gar nicht so alt, hat aber trotzdem schon vielen Kindern Freude gemacht – beim Lesen und beim Anschauen der lustigen Zeichnungen.

Die Erfinder des Buchs
Das Buch hat sozusagen zwei Elternteile: Paul Maar ist der Autor. Das heißt, er hat sich die Geschichte ausgedacht und den Text geschrieben. Eva Muggenthaler ist die Illustratorin: Sie hat die Bilder dazu gezeichnet.

Die Hauptperson in der Geschichte
Die wichtigste Person im Buch ist natürlich Paula. Zusammen mit ihr gehen wir beim Lesen auf Reisen und kommen durch ziemlich seltsame Länder. Übrigens: Paula hat (fast) denselben Vornamen wie Paul Maar, ihr „Erfinder“. Das kann doch kein Zufall sein!?

Für wen das Buch gedacht ist
Hast du dich auch schon mal komisch gefühlt, weil du ganz anders bist als alle anderen – zum Beispiel in der Schule oder auf dem Spielplatz? Aber wäre es wirklich gut, wenn alle gleich sind? Paulas Reisen ist für diejenigen gedacht, die das herausfinden wollen.

Bester Satz
Alle Sätze im Buch reimen sich. Die lustigsten Sätze kommen aus dem Land der roten Töne: „Als die allergrößten Schurken / gelten Grünkohl, Dill und Gurken. / Jedenfalls und überhaupt / ist nichts Grünes hier erlaubt.“

Besonderheit
Auf den Zeichnungen siehst du es genau: Paula hat auf ihren Reisen immer einen blauen Schlafanzug an. Warum das so ist, erfährt man erst ganz am Ende.

Tipp
Wenn jemand sagt, dass du nicht dazugehörst, weil du nicht so bist wie die anderen: Dann denke an Paula! Sie lässt sich nirgends einschüchtern und rutscht einfach ins nächste Land.

3. Rätselfrage
Paula, die Hauptfigur des Konzerts, hat immer ein ganz bestimmtes Kleidungsstück an. Welches? Strumpfhose, Clownsmütze oder Schlafanzug?

Suchbild

Klicke HIER, um das Bild in voller Größe anzuschauen.

4. Rätselfrage
Auf dem von Stella (9 Jahre) wunderschön gezeichneten Bild mit Hauptfigur Paula in der Mitte kannst du viele unterschiedliche Dinge entdecken. Was ist auf dem Bild NICHT zu sehen? Noten? Autos? Hunde?

Programmheft zum Konzert

Download PDF

5. Rätselfrage
Paula bereist in ihrem Traum ziemlich verrückte Länder: das Land der Kreise, das Land der roten Töne, das Land Kopfunter und das Land der weichen Decken. Aber Hoppla! Da fehlt doch eins. Welches Land fehlt in der Aufzählung? Das Land der …

Was spielst du denn?

Die Geige

6. Rätselfrage
Wo hat die Geigerin Doren Dinglinger zum allerersten Mal eine Geige entdeckt? Bei einem Schulkonzert? In einem Schaufenster? In Griechenland?

Schon gewusst?

Was ist eigentlich Individualität?

Sind alle Menschen gleich? Natürlich hat jeder einen Bauch, eine Nase, einen Kopf – aber sieht deine Nase genauso aus wie meine? In unseren Eigenschaften unterscheiden wir uns von anderen. Das können Äußerlichkeiten sein wie Sommersprossen oder große Ohren oder auch Eigenschaften, die man nicht sieht, wie zum Beispiel ein ausgefallener Geschmack oder ein besonderer Charakter. Für seine Einzigartigkeit muss sich niemand schämen, denn sie lässt uns zu dem werden, was wir sind. Sie macht uns besonders und für andere wiedererkennbar. Sie macht uns individuell.

Zeichnungen von Schülerinnen und Schülern

Geschafft?!