Die Planeten

Eine musikalische Reise ins All

Anschnallen und festhalten – wir starten unsere große Rätseltour mit einem Besuch im Weltraum! Zu den tollen Klängen aus Die Planeten von Gustav Holst hat sich das Münchner Rundfunkorchester ins All begeben. Als Astronaut mit dabei: Juri Tetzlaff. Schaut jetzt das Konzertvideo an und erfahrt auf dieser Seite jede Menge über das Stück und den Komponisten.

Konzertvideo

„Die Planeten“

1. Rätselfrage
Wie heißt das Gefährt, mit dem Astronaut Juri ins Weltall startet? Kleiner Tipp: Es spielen viele verschiedene Orchesterinstrumente mit, und gelenkt wird mit einem unsichtbaren Steuerknüppel. Die ersten Minuten des Konzertvideos liefern dir die Antwort.

Schon gewusst?

Musik mit Programm: Was Gustav Holsts „Planeten“ mit Filmmusik gemeinsam haben

Harry Potter und der Feuerkelch © picture alliance/dpa

Harry Potter und der Feuerkelch © picture alliance/dpa

Was haben die Planeten mit Musik zu tun? Ganz einfach, schon bei den alten Griechen war man überzeugt davon, dass die Himmelskörper selbst Töne produzieren – durch ihre Bewegungen. Der Komponist Gustav Holst dagegen orientierte sich bei seinem Werk Die Planeten an der Vorstellung, die sich die Menschen seit Jahrhunderten von den Sternen machen: Da wären zum Beispiel der kriegerische Mars, die Frieden stiftende Venus oder Jupiter, der am liebsten Partys feiert. Diesen Bildern folgt sein musikalisches Programm, weshalb man auch von „Programmmusik“ spricht.

Aber wie kann man ausgelassene Party-Stimmung, Kriegsgetümmel, Sanftheit oder Weisheit in Tönen ausdrücken? – Eine Frage, die sich auch Filmkomponisten immer wieder stellen. John Williams zum Beispiel in seiner Star Wars-Musik. Oder Hans Zimmer in Fluch der Karibik. Der Trick an der Sache ist, dass Töne unsere Gefühle lenken, auch ohne Worte. Denken wir an lauten Donner, der uns erschrecken lässt. An schnelle Bewegungen der Streicher, die uns mitzittern lassen. Oder an dunkle Töne, die uns Unbehagen bereiten.

Gustav Holst stellt in seinen Planeten den kriegerischen Mars durch Trommeln, Bläser-Fanfaren und eine ständig wechselnde Lautstärke für die näher kommende und sich wieder entfernende Bedrohung dar. Für Venus fand er dagegen Klänge, die friedlicher kaum sein könnten: ein einzelnes Horn am Anfang, zarte Holzbläser, zwei Harfen und wunderschöne Harmonien – Prinzessin Leia Organa aus Star Wars lässt grüßen. Auf Jupiters Party dagegen geht es ziemlich ausgelassen zu. Bis eine feierliche Hymne ertönt: eine Stimmung fast wie bei der bekannten Hogwart’s Hymn aus dem Film Harry Potter und der Feuerkelch.

2. Rätselfrage
WM-Fußballspieler singen sie. Für Harry Potter gibt es auch eine, genauso wie für den Planeten Jupiter. Welcher Begriff ist gesucht? Kleiner Tipp: Jedes Land hat eine eigene!

Eindrücke vom Konzert

Ein Bericht von Susanne Michael für die BR-KLASSIK-Kindersendung Do Re Mikro. Die komplette Sendung unter der Überschrift „Im Weltall“ gibt’s außerdem zum Nachhören als Podcast.

3. Rätselfrage
Wie heißt der erfundene Planet in unserer Geschichte, der dringend Hilfe benötigt? Allegro, Vibrato oder Sordino?

Programmheft zum Konzert

4. Rätselfrage
Fisch, Stier, Wassermann: Weißt du, welches Sternzeichen du bist? Astrologen glauben, dass das Sternzeichen deinen Charakter bestimmt und die Sterne deine Zukunft vorhersagen. Der Komponist Gustav Holst war auch dieser Meinung und hat sogar selbst Voraussagen für Freunde gemacht. Wie heißen solche Voraussagen? Lies im Programmheft den Text über Gustav Holst.

Gute Frage!

5. Rätselfrage
SOS-Hilferuf! Im Weltall wütet ein Monster, das dringend besiegt werden muss. Es hat eine hochmusikalische Lieblingsspeise und ist sehr gefährlich fürs Orchester. Wie heißt dieses Ungetüm?

Nun kannst du unten die Lösung abschicken oder dich hier erst noch weiter mit unserem Konzertprogramm beschäftigen.

Wer ist wer?

Gustav Holst stellt in seinem Orchesterwerk Die Planeten verschiedene Himmelskörper vor. Sie sind nach römischen Gottheiten benannt. Kannst du die Namen den Göttern zuordnen? Sandrina hat sie für uns mit den typischen Symbolen gezeichnet. Die Lösung findest du ganz unten auf dieser Seite.

Geschafft!?

Sende uns deinen Lösungssatz per Mail. Du erhältst dann eine Bestätigung von uns mit deiner Lösung. Hebe dir diese gut auf für den Endspurt der gesamten „Klassik zum Staunen“-Tour.

Lösungssatz
Das fehlende Wort ergibt sich aus den farbig markierten Feldern deiner Antworten.
S
P
I
T
Z
D
I
E
,
S
C
H
N
A
L
L
D
I
C
H
A
N
,
D
A
M
I
T
D
I
E
R
E
I
S
E
L
O
S
G
E
H
N
K
A
N
N
.
Hinweise zum Datenschutz
Lösung zu "Wer ist wer?"