Nov
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Dez
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Jan
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Feb
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
Mär
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Apr
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Mai
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Jun
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Jul
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
StartseiteHome I due foscari

Sonntagskonzerte

I due foscari

Oper in drei Akten (konzertant) von Giuseppe Verdi

Leo Nucci (c) Archiv des BR

Sonntag, 25.11.2018, 19.00 Uhr
München, Prinzregententheater

Einführung: 18.00 Uhr im Gartensaal

Tickets online

Tickets telefonisch bestellen:
Telefon (national, gebührenfrei): 0800-5900 594
Telefon (international): +49 89 5900 10880

Programmheft

Das Programmheft können Sie hier als PDF herunterladen.

Werke

Giuseppe Verdi
I due Foscari

Mitwirkende

Guanqun Yu, Sopran

Bernadett Fodor, Mezzosopran

Ivan Magrì, Tenor

István Horváth, Tenor

Leo Nucci, Bariton

Miklós Sebestyén, Bassbariton

Chor des Bayerischen Rundfunks

Ivan Repušić, Leitung

Zum Programm

„I due Foscari“, die zwei Foscari: Das sind Francesco, ein venezianischer Doge, der die Pflicht über die Vaterliebe stellt, und sein Sohn Jacopo, der unschuldig auf dem Weg in die Verbannung stirbt. Vergeblich versucht Jacopos Frau Lucrezia, den Gatten zu retten. Wie ein Ölbild Alter Meister besticht Verdis sechste Oper (1844) durch die Variation von düsteren Klangfarben, in denen die Tragödie nach einer Vorlage von Lord Byron vertont ist.

Die Rolle des alten Foscari übernimmt der Italiener Leo Nucci, dessen Repertoire alle großen Baritonpartien des italienischen Fachs umfasst und der als ‚Grandsigneur’ seines Fachs bereits zu Lebzeiten als Opernlegende gilt. Die Partie des jungen Foscari wird von dem italienischen Tenor Ivan Magrì gegeben, der schon vor einem Jahr in Verdis Luisa Miller, dem umjubelten Antrittskonzert von Chefdirigent Ivan Repušić, mitgewirkt hat. Die dritte Hauptpartie, Lucrezia, die Frau des verbannten jungen Foscari, übernimmt die chinesische Sopranistin Guanqun Yu, die im Jahr 2017 bei den Salzburger Festspielen an der Seite von Plácido Domingo brillierte.

Weiterführende Informationen

Wir verwenden Cookies, um die Nutzung dieser Website zu ermöglichen und zu verbessern. Wenn Sie die Seite weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Okay