Okt
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Nov
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Dez
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Jan
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Feb
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
Mär
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Apr
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Mai
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Jun
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Jul
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
StartseiteHome Erfolg bei den ICMA und den International Opera Awards

InternationalE auszeichnungen

prämierte CD-Einspielungen bei den international classical music awards (icma) und bei den international opera awards

ICMA Official Logo

Ein sensationeller Erfolg für die französische Sopranistin Véronique Gens und das Münchner Rundfunkorchester: Zwei gemeinsame CDs haben inzwischen diverse Preise „abgeräumt“.

  • Der Livemitschnitt der Oper Proserpine von Camille Saint-Saëns (Leitung: Ulf Schirmer) zählt zu den Gewinnern bei den International Classical Music Awards (ICMA) 2018.
  • Die Studioproduktion Visions mit Arien von Bizet, Halévy, Massenet u.a. (Leitung: Hervé Niquet) wurde ebenfalls bei den International Classical Music Awards 2018 ausgezeichnet. Hier erhielt die Aufnahme auch das Prädikat „Recording of the Year“. Dazu die Jury: „Mit jeder Menge Leidenschaft und einem perfekten Gefühl für Dramatik präsentieren die Sopranistin Véronique Gens und der Dirigent Hervé Niquet eine Auswahl an selten aufgeführten französischen Arien aus Opern und Oratorien. Eine höchst attraktive CD mit vielen zu Unrecht vergessenen musikalischen Juwelen!“ Zuletzt wurde Visions außerdem bei den International Opera Awards 2018, die sich als Pendant zu den „Oscars“ verstehen, in der Kategorie „Solo Recital“ prämiert.

Alle Gewinner der ICMA im Überblick

Alle Gewinner der International Opera Awards im Überblick

Folgende Produktionen des Münchner Rundfunkorchesters waren ausserdem bei den ICMA 2018 nominiert:
  • Dante von Benjamin Godard; Solisten: Véronique Gens, Edgaras Montvidas u.a.; Leitung: Ulf Schirmer.
  • Manon Lescaut von Giacomo Puccini; Solisten: Anna Netrebko u.a.; Leitung: Marco Armiliato
  • „Verismo“ / Arien von Puccini, Mascagni, Giordano u.a.; Solistin: Krassimira Stoyanova; Leitung: Pavel Baleff
  • „Amor fatale“ / Arien von Rossini; Solistin: Marina Rebeka; Leitung: Marco Armiliato
  • Lʼheure espagnole von Ravel; Solisten: Gaëlle Arquez, Matthias Vidal u.a.; Leitung: Asher Fisch

357 Audio- und Videoproduktionen wurden von der Jury auf die Nominierungsliste gesetzt.

Der Jury der ICMA gehören 17 Publikationen und Institutionen aus 14 Ländern an, darunter die Fachzeitschriften Das Orchester und Crescendo sowie das Hörfunkprogramm MDR Kultur in Deutschland, das International Music + Media Centre (IMZ) in Österreich, das Magazin Opera in Großbritannien und das Internetportal Pizzicato in Luxemburg.

Wir verwenden Cookies, um die Nutzung dieser Website zu ermöglichen und zu verbessern. Wenn Sie die Seite weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Okay