Okt
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Nov
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Dez
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Jan
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Feb
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
Mär
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Apr
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Mai
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Jun
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Jul
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
StartseiteHome Reynaldo Hahn: „L’île du rêve“

Reynaldo Hahn: „L’île du rêve“

Reynaldo Hahn: „L’île du rêve“

Reynaldo Hahn: L’île du rêve
Polynesische Idylle in drei Akten (konzertant)

„L‘île du rêve“, die Insel der Träume: Das ist Tahiti – Schauplatz von Reynaldo Hahns 1898 uraufgeführter Oper. An diesem Sehnsuchtsort zählt allein der Augenblick. Denn die Liebe zwischen dem europäischen Offizier Loti und der einheimischen Mahénu hat keine Zukunft. In feinen Klängen wird freilich ein exotisches Paradies hörbar. Französisches Fin de Siècle in Reinkultur!

Seit 2015 arbeitet das Münchner Rundfunkorchester mit Palazzetto Bru Zane, dem Zentrum für französische Musik der Romantik, zusammen. Auf diese Weise wurden bereits einige zu Unrecht vergessene Werke wieder zugänglich gemacht. Großer Wert wird dabei auf Solisten gelegt, die über das spezielle stimmliche Profil für dieses Repertoire verfügen. Dasselbe gilt auch für den Chor von „Le Concert Spirituel“, der von dem französischen Dirigenten und Cembalisten Hervé Niquet gegründet wurde.

Mitwirkende

Hélène Guilmette, Sopran – Mahénu
Ludivine Gombert, Sopran – Téria (Frau aus Tahiti); Faïmana (Hofdame)
Anaïk Morel, Mezzosopran – Oréna (tahitische Prinzessin)
Cyrille Dubois, Tenor – Loti, eigentlich Georges de Kerven (Offizier der französischen Marine)
Artavazd Sargsyan, Tenor – Tsen Lee (chinesischer Händler); weiterer Offizier
Thomas Dolié, Bariton – Taïrapa (tahitischer Greis, Adoptivvater von Mahénu); Henri (Offizier); weiterer Offizier

Chor von „Le Concert Spirituel“
Münchner Rundfunkorchester
Hervé Niquet, Leitung

In Kooperation mit Palazzetto Bru Zane – Centre de musique romantique française

Zurück zur Übersicht

Unsere Seite verwendet Cookies, um Inhalte individuell darzustellen und die Reichweite zu messen. Wir binden Elemente von Drittanbietern wie Facebook und Youtube ein. Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

OK