Norbert Merkl © BR/Markus Konavlin

Norbert Merkl

Viola
Solo

Norbert Merkl ist seit 1984 Solo-Violist im Münchner Rundfunkorchester.

Äußerst zielstrebig hat der gebürtige Regensburger Norbert Merkl seinen Berufswunsch in die Tat umgesetzt: Von 1979 bis 1984 studierte er Viola an der Hochschule für Musik und Theater München bei Fritz Ruf und Franz Beyer.

Am 1. November 1984 – also in der Ära von Chefdirigent Lamberto Gardelli – wurde er Mitglied im Münchner Rundfunkorchester, und zwar in der Position des Solobratschers. Parallel zu seiner Tätigkeit im Orchester widmet er sich auch gerne der Kammermusik und spielt zum Beispiel im Ensemble seines ehemaligen Orchesterkollegen Georg Liener, im Liener-Quartett.