Mär
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Apr
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Mai
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Jun
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Jul
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
StartseiteHome Mio Saito*

mio saito

Mio Saito © BR\Markus Konvalin

Die japanische Geigerin Mio Saito erhielt ihre erste musikalische Ausbildung bei Asako Yoshikawa in Japan. 2009 wurde sie am Musikgymnasium der Tokyo University of the Arts („GEIDAI“) in der Klasse von Kazuki Sawa und Takako Yamasaki aufgenommen. 2012 begann sie an der GEDAI ihr Bachelorstudium, das sie 2016 abschloss, verbunden mit dem Doseikai-Preis für herausragende Leistungen. Im Oktober 2017 kam Mio Saito als Stipendiatin der japanischen Regierung nach Deutschland und studiert seitdem bei Daniel Gaede an der Hochschule für Musik Nürnberg. Im Oktober 2018 gewann sie das Auswahlvorspiel für ein Stipendium der Hochschule.

Im Sommer 2020 schloss sie ihr Masterstudium mit Bestnote ab. Aktuell besucht sie die Meisterklasse von Daniel Gaede. Von der Spielzeit 2018/2019 bis 2020/2021 war Mio Saito Akademistin des Bayerischen Staatsorchesters unter dem damaligen Chefdirigenten Kirill Petrenko. Seit November 2022 hat sie einen Zeitvertrag als Stellvertretende Konzertmeisterin beim Münchner Rundfunkorchester.

Mio Saito ist Preisträgerin zahlreicher nationaler Wettbewerbe in Japan und nahm an internationalen Meisterkursen und Festivals teil. Beim 27. Internationalen Johannes Brahms Wettbewerb in Pörtschach erhielt sie 2019 den Sonderpreis für die beste Interpretation einer Brahms-Sonate. 2020 gewann sie beim bundesweiten Hochschulwettbewerb der Peter-Pirazzi-Stiftung in Frankfurt am Main den Ersten Preis.
Als Solistin gab Mio Saito Konzerte mit dem Tokyo Symphony Orchestra, der GEIDAI-Philharmonie, dem Mount Asama Chamber Orchestra und dem YEK String Orchestra.
Mio Saito spielt auf einer Violine von Lorenzo Strioni aus dem Jahr 1779.

 

Zurück zur Übersicht

Unsere Seite verwendet Cookies, um Inhalte individuell darzustellen und die Reichweite zu messen. Wir binden Elemente von Drittanbietern wie Facebook und Youtube ein. Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

OK