Makio Bachauer © BR/Markus Konavlin

Makio Bachauer

Trompete
Stellv. Solo

Seit dem 1. August 2009 gehört Makio Bachauer dem Münchner Rundfunkorchester als Stellvertretender Solotrompeter an.

Makio Bachauer (geb. Kataoka) kam 1979 in Hamburg zur Welt. Den ersten Trompetenunterricht erhielt er mit neun Jahren. Nach seinem Abitur 1999 und seinem Wehrdienst beim Heeresmusikkorps in Münster nahm er im Oktober 2000 sein Studium an der Musikhochschule Hamburg bei Matthias Höfs auf.

Makio Bachauer war Stipendiat der Oscar-und-Vera-Ritter-Stiftung in Hamburg und in der Spielzeit 2003/2004 Praktikant beim SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg. Ab dem 1. Januar 2005 war er Solotrompeter beim Sinfonieorchester Aachen.

Seit dem 1. August 2009 gehört Makio Bachauer dem Münchner Rundfunkorchester als Stellvertretender Solotrompeter an.

Interview mit Makio Bachauer

Makio Bachauer, wie viele Trompeten besitzen Sie?

Da muss ich glatt überlegen: Ich habe eine Deutsche B- und C-Trompete − beide auch in amerikanischer Bauart −, zwei Piccolo-Trompeten in A/B und G, ein Kornett, eine Es-Trompete, eine Barocktrompete und eine Zugtrompete.

Erinnern Sie sich an den Moment, als Sie zum ersten Mal eine Trompete gehört haben?

Daran kann ich mich leider nicht mehr erinnern. Aber sicherlich spielt das Elternhaus eine große Rolle: Meine Eltern sind beide Berufsmusiker, Cellisten. Oft durfte ich bei den Proben und Konzerten dabei sein: Das hat mich begeistert − vor allem die Trompete! Ich dachte mir: Dieses Instrument will ich auch mal spielen!

... weiterlesen