Dez
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Jan
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Feb
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
Mär
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Apr
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Mai
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Jun
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Jul
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
StartseiteHome Josef Gröbmayr
Josef Gröbmayr (c) Makio Kataoka

Josef Gröbmayr

Im Alter von knapp fünf Jahren erhielt der in München geborene Josef Gröbmayr ersten Violinunterricht. Ab 1987 war er dann Jungstudent bei Joachim Schrems an der Musikhochschule seiner Heimatstadt. Den Wehrdienst leistete er im Heeresmusikkorps Regensburg ab; darauf folgte ab 1991 das reguläre Violinstudium, wiederum bei Joachim Schrems sowie bei Ernő Sebestyén in München. Nach der Diplomprüfung 1995 und einer kurzen Phase des Aufbaustudiums sammelte Josef Gröbmayr wichtige Berufserfahrung als Praktikant bei den Stuttgarter Philharmonikern sowie als Orchestermitglied am Staatstheater am Gärtnerplatz in München, jeweils in der Ersten Violine.

Seit 1. März 1999 gehört er beim Münchner Rundfunkorchester der Stimmgruppe der Zweiten Violinen an. Außerdem wirkt er als Stehgeiger im Salonorchester Capriccio, das mit seinem Repertoire das goldene Zeitalter der Operette wieder aufleben lässt. Auch in anderen Besetzungen hat Josef Gröbmayr vielfach musiziert, so z.B. im Amati-Ensemble oder im Ensemble Haar (als Konzertmeister).

Zurück zur Übersicht

Wir verwenden Cookies, um die Nutzung dieser Website zu ermöglichen und zu verbessern. Wenn Sie die Seite weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Okay