Dez
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Jan
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Feb
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
Mär
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Apr
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Mai
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Jun
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Jul
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
StartseiteHome Ralf Klepper
Ralf Klepper (Archiv des BR)

Ralf Klepper

Ralf Klepper wurde 1958 in einer Künstlerfamilie – Vater Komponist, Mutter Kunstgrafikerin – in Bukarest (Rumänien) geboren. Dort erhielt er mit sechs Jahren ersten Musikunterricht und besuchte ab dem Alter von sieben Jahren die Spezialschulen für Musik Nr. 3 und Nr. 5. Nach der achten Klasse folgte die Aufnahme ans Musiklyzeum Nr. 1.

Seine Ausbildung umfasste schon seit den Kindesjahren sowohl instrumentalen und theoretischen als auch musikwissenschaftlichen Unterricht. An das Abitur schlossen sich das Musikstudium am Konservatorium in Klausenburg (Siebenbürgen) sowie Meisterkurse bei Ștefan Gheorghiu und Horea Fulea an. Verschiedene solistische Konzerte mit dem Schulorchester, Sonatenabende, Kammermusikauftritte und Recitals fanden in dieser Zeit statt.

1979 siedelte Ralf Klepper nach Deutschland über und nahm das Studium an der Hochschule für Musik in München in der Klasse von Otto Büchner auf. Das Staatsexamen legte er 1984 als Jahrgangsbester ab. Es folgte ein einjähriges Aufbaustudium. Ralf Klepper war bereits während des Studiums Konzertmeister und Solist (z.B. Kammerorchester Otto Büchner, Haydn-Ensemble München und Patentamtsorchester). Dazu kamen Konzerte für den Tonkünstlerverband München, Soloabende sowie Kammermusikkonzerte.

Ab April 1985 war Ralf Klepper Stimmführer der Zweiten Geigen bei den Stuttgarter Philharmonikern unter Chefdirigent und Generalmusikdirektor Wolf-Dieter Hauschild. Seit September 1986 ist er Mitglied der Ersten Violinen im Münchner Rundfunkorchester.

Bei der Gründung des Orchesters der KlangVerwaltung 1997 mit Enoch zu Guttenberg war er mit dabei; mit diesem Ensemble hat er weltweit bei vielen Festivals und in berühmten Konzertsälen gastiert und war für Organisation und künstlerische Beratung bei der Einrichtung von Partituren und Stimmen zuständig.

In jüngster Zeit rücken immer mehr auch die Konzeption von Konzerten und Gestaltung von Programmen sowie die Durchführung von musikalischen Ereignissen und das entsprechende Marketing in den Vordergrund seiner Interessen. Dafür hat er von 2017 bis 2019 ein internationales MBA-Modulstudium an der Hochschule Kempten und der Queensland University of Technology in Brisbane absolviert. Die interkulturelle Zusammenarbeit mit Australien aktiv zu fördern, liegt im besonders am Herzen.

 

Zum Interview mit Ralf Klepper

Zurück zur Übersicht

Unsere Seite verwendet Cookies, um Inhalte individuell darzustellen und die Reichweite zu messen. Wir binden Elemente von Drittanbietern wie Facebook und Youtube ein. Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

OK