Luftsprünge

Eine federleichte Musikgeschichte

Herzlich willkommen in Professor Juris fliegendem Luftlabor! Wir experimentieren mit Sturm, leichter Brise und federleichten Dingen. Mit einer speziellen Maschine stellen wir selber Sturmwind her, und wir versuchen, mit Juris Labor abzuheben. Vielleicht hilft es ja, wenn wir alle gleichzeitig ein- und ausatmen? Mit der luftigen Musik von Antonio Vivaldi geht das auf jeden Fall doppelt so gut. In seinen Konzerten Die vier Jahreszeiten hat der italienische Komponist nämlich den Jahreslauf ganz genau beschrieben: lustiges Vogelgezwitscher und einen Tanz der Hirten im Frühling, brütende Hitze und ein heftiges Gewitter im Sommer, eine wilde Jagd durch die Wälder im Herbst, klirrende Kälte und Schnee im Winter. Was Vivaldi für dieses Tongemälde braucht? Ein Orchester mit Streichinstrumenten, also Geigen, Bratschen, Celli und Kontrabässe. Und einen Solisten, der die Solovioline spielt. Aber wo ist denn unser fliegendes Luftlabor abgeblieben? Und warum gäbe es ohne Luft überhaupt keine Musik? Professor Juri erklärt es euch. Viel Spaß auf unserer Forschungsreise – und Tür zu im Studio 1, sonst zieht’s!

Programm

Eduard Strauß
„Luftig und duftig“
Polka schnell, op. 206

Johann Sebastian Bach
„Air“
aus der Ouvertüre Nr. 3 D-Dur, BWV 1068

Antonio Vivaldi
„Die vier Jahreszeiten“
Konzerte für Violine, Streichorchester und Basso continuo, op. 8 Nr. 1–4 (Ausschnitte)

Felix Mendelssohn Bartholdy
Scherzo aus der Schauspielmusik zu „Ein Sommernachtstraum“

Mitwirkende

Alex Naumann Manuskript
Juri Tetzlaff Professor Juri (Erzähler)
Christian Jungwirth Wanze, Flughund
Henry Raudales Violine
Münchner Rundfunkorchester
Gabriel Venzago Leitung

Zu den Mitwirkenden

Juri Tetzlaff

  • von Anfang an beim Kinderfernsehsender KiKA dabei
  • bringt mit der Abendsendung Baumhaus viele Kinder „ins Bett“
  • als Moderator, Sänger und Geschichtenerzähler auf dem Bildschirm zu sehen
  • Drehbuchautor und Regisseur
2. Klassik zum Staunen 22/23: "Unter der Erde" © BR/Markus Konvalin

Christian Jungwirth

  • Schauspieler, Synchronschauspieler, Sprecher, Autor und Journalist
  • lässt seine markante Stimme in vielen Hörspiel-, Hörbuch- und TV-Produktionen erklingen
  • ist regelmäßig beim Bayerischen Rundfunk in Radio und Fernsehen als Sprecher zu erleben
  • Mitbegründer und Betreiber des Zimmertheaters Uffing, wo er auch selbst auftritt
  • trat auch als Erzähler im Konzertvideo „Unter der Erde“ mit dem Münchner Rundfunkorchester auf
  • hat Engagements bei Festivals u.a. in Murnau, Weilheim, Garmisch
Henry Raudales, Erster Konzertmeister © BR/Markus Konavlin

Henry Raudales

  • geboren in Guatemala (Mittelamerika)
  • mit vier Jahren erster Geigenunterricht bei seinem Vater
  • mit neun Solist in Mendelssohns e-Moll-Violinkonzert (USA)
  • Preisträger beim Königin-Elisabeth-Wettbewerb in Brüssel
  • seit 2001 Erster Konzertmeister beim Münchner Rundfunkorchester
  • als Geiger und Dirigent weltweit unterwegs
Gabriel Venzago © Nikolaj Lund

Gabriel Venzago

  • Förderung durch das Forum Dirigieren des Deutschen Musikrats
  • seit Januar 2023 Generalmusikdirektor der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz
  • war u.a. Erster Kapellmeister am Salzburger Landestheater
  • Gastspiele z.B. an der Bayerischen Staatsoper, bei den Münchner Philharmonikern und bei der NDR Radiophilharmonie

Alex Naumann

  • hat viele Talente, die er z.B. als Moderator, Autor, Zeichner und Producer auslebt
  • ist im Radio auf BR-KLASSIK regelmäßig mit der Kindersendung Do Re Mikro zu hören
  • denkt sich auch für Klassik zum Staunen spannende Geschichten aus
  • steht außerdem als Gitarrist selbst auf der Bühne

Münchner Rundfunkorchester

Konzerte für Kinder, Jugendliche und Erwachsene – mit den Hits der klassischen Musik und echten Geheimtipps: Das Münchner Rundfunkorchester hat’s drauf. Seit über siebzig Jahren. Auf dem Programm: Stücke mit und ohne Solisten, unterhaltsam und spannend. Und in der Reihe Klassik zum Staunen mit vielen Extras für Familien und Schulen. Entdecke die bunte Welt des Münchner Rundfunkorchesters auf unserer Website!

Weitere Audios/Videos

Online bis: Mittwoch, 19. April 2028
Feuer und Flamme
Ein echt heißes Musikprogramm
Online bis: Sonntag, 12. Dezember 2027
Klänge des Wassers
Eintauchen in die Welt der Musik
Online bis: Mittwoch, 1. März 2028
Unter der Erde
Eine musikalische Höhlenforschung