Sept
27
28
29
30
Okt
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Nov
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Dez
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Jan
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Feb
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
Mär
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Apr
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Mai
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Jun
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Jul
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
StartseiteHome „70 Jahre Münchner Rundfunkorchester“: Vom Schwarzwald nach Hollywood
Mittwochskonzerte

„70 Jahre Münchner Rundfunkorchester“: Vom Schwarzwald nach Hollywood

Unvergessene Filmmelodien der 1950er Jahre

Mittwoch, 1.6.2022, 19.30 Uhr
München, Prinzregententheater

Mit Werken von Rolf Wilhelm, Franz Grothe, Elmer Bernstein, Franz Waxman u.a.

Heimatidyll und Rebellion – eine Epoche der Gegensätze eroberte bilderreich die Kinoleinwände der 1950er Jahre. Auch die Soundtracks der Zeit könnten kaum unterschiedlicher sein. Dennoch wollten sie nur eines: schwelgendes Pathos und maximale Emotion der Bilder mit orchestralem Sound zusätzlich mit Spannung aufladen. Wo sonst treffen sich Schwarzwaldmädels und Rebellen, wenn nicht beim Münchner Rundfunkorchester!

Programm

Programmhefttexte herunterladen

Miklos Rozsa
„Zeit zu leben und Zeit zu sterben": Suite

Rolf Wilhelm
„Und ewig singen die Wälder": Thema

Frank Fox
„Schwarzwaldmädel": Auszüge

Elmer Bernstein
„The Man with the Golden Arm": Thema

Martin Böttcher
„Endstation Liebe": Thema

Leonard Rosenman
James Dean Suite: „Rebel without a cause“ & „East of eden“

Georges Auric
Lola Montez: Main Title & Farewell Waltz

Franz Grothe
„Helden": Liebesszene im Park

Franz Waxman
„Sunset Boulevard": Suite

Mitwirkende

Antonia Goldhammer, Moderation

Münchner Rundfunkorchester

Frank Strobel, Leitung

Antonia Goldhammer © Markus Konvalin
Antonia Goldhammer

Zu den Mitwirkenden

Denn sie wissen, was sie tun: Frank Strobel und das Münchner Rundfunkorchester sind Profis in der Filmmusik! Nicht zum ersten Mal gestalten sie konzertant die Soundtracks unserer Film-Lieblinge. Dabei kann das Multitalent Frank Strobel als ausgewiesener Experte und Leiter der Europäischen Filmphilharmonie auf reichlich Erfahrung zurückgreifen. Zu den herausragenden Projekten seiner Laufbahn gehört die Welturaufführung des rekonstruierten Metropolis-Films auf der Berlinale 2010. Moderatorin Antonia Goldhammer begleitet den Abend mit Expertise, gehört sie doch bei BR-KLASSIK zum Team der Sendung Cinema – Kino für die Ohren.

In Kooperation mit der Europäischen Filmphilharmonie

70 Jahre Münchner Rundfunkorchester

70 Jahre Münchner Rundfunkorchester © fpm

Alles zum 70-jährigen Bestehen des Münchner Rundfunkorchesters finden Sie auf unserer Seite zum Jubiläum.

Zum Überblick

fotos vom konzert

4. Mittwochskonzert 2021/2022 (Credit BR/Markus Konvalin)
Hoher Besuch: BR-Intendantin Katja Wildermuth (re.) gibt sich im 4. Mittwochskonzert 2021/2022 die Ehre. Neben ihr: Dirigent Frank Strobel und Moderatorin Antonia Goldhammer.
4. Mittwochskonzert 2021/2022 (Credit BR/Markus Konvalin)
Das Konzert im Prinzregententheater zählt zu einer Serie von Jubiläumskonzerten zum 70-jährigen Bestehen des Münchner Rundfunkorchesters.
4. Mittwochskonzert 2021/2022 (Credit BR/Markus Konvalin)
Frank Strobel, ausgewiesener Experte für Filmmusik, leitet das Konzert.
4. Mittwochskonzert 2021/2022 (Credit BR/Markus Konvalin)
Auf dem Programm steht Filmmusik aus den 1950er Jahren: von „Ich denke oft an Piroschka“ bis „Sunset Boulevard“.
4. Mittwochskonzert 2021/2022 (Credit BR/Markus Konvalin)
Antonia Goldhammer, die zum Moderatorenteam der Sendung „Cinema – Kino für die Ohren“ zählt, führt durch den Abend.
4. Mittwochskonzert 2021/2022 (Credit BR/Markus Konvalin)
Schwelgerischer Sound der Violinen ist in so mancher Filmmusik gefragt.
4. Mittwochskonzert 2021/2022 (Credit BR/Markus Konvalin)
Der Erste Konzertmeister Stanko Madić erhält großen Applaus für ein Solo.
4. Mittwochskonzert 2021/2022 (Credit BR/Markus Konvalin)
Schlagzeuger Alexander Fickel
4. Mittwochskonzert 2021/2022 (Credit BR/Markus Konvalin)
Ein Genuss: Filmmusik in voller Besetzung, sozusagen Großleinwand-Sound!
4. Mittwochskonzert 2021/2022 (Credit BR/Markus Konvalin)
Hier im Zentrum zu sehen: die Bassisten Martin Schöne (li.) und Peter Schlier
4. Mittwochskonzert 2021/2022 (Credit BR/Markus Konvalin)
Soloflötistin Christiane Dohn
4. Mittwochskonzert 2021/2022 (Credit BR/Markus Konvalin)
Frank Strobel erläutert das „Goldene“ und das „Silberne“ Zeitalter Hollywoods.
4. Mittwochskonzert 2021/2022 (Credit BR/Markus Konvalin)
Die Bratschengruppe
4. Mittwochskonzert 2021/2022 (Credit BR/Markus Konvalin)
V.l.n.r.: Dirigent Frank Strobel, Orchestervorstand Peter Schlier, Moderatorin Antonia Goldhammer, BR-Intendantin Katja Wildermuth sowie die Orchestervorstände Florian Eutermoser und Christopher Zack

Unsere Seite verwendet Cookies, um Inhalte individuell darzustellen und die Reichweite zu messen. Wir binden Elemente von Drittanbietern wie Facebook und Youtube ein. Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

OK