Mai
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Jun
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Jul
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Aug
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Sept
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Okt
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Nov
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
StartseiteHome Operetten-Orpheus für Ulf Schirmer

Operetten-Orpheus für Ulf Schirmer

Operetten-Orpheus 2017 für Ulf Schirmer (C) Franziskus Büscher

Am 24. Februar 2017 dirigierte Ulf Schirmer, Künstlerischer Leiter des Münchner Rundfunkorchesters, die Gala zur Verleihung des „Froschs 2016“ – einer neu geschaffenen Auszeichnung der Fachredaktion Operette von BR-KLASSIK. Groß war die Überraschung, als ihm im Anschluss an die Ehrung von Barrie Koskys Inszenierung der Oscar-Straus-Operette Die Perlen der Cleopatra dann selbst ein Preis überreicht wurde. Das MusikTheatermagazin orpheus hat nämlich eine eigene Auszeichnung geschaffen, den „Operetten-Orpheus für besondere Verdienste um das Genre“. Mit diesem Preis setzt sich das Magazin dafür ein, diesen noch immer unterschätzten Musiktheaterbereich zu rehabilitieren.

Begründung der Jury zur Verleihung des Operetten-Orpheus an Ulf Schirmer

„Sein Wirken als Kulturmacher, Musiker, Intendant und Orchesterleiter würdigt in außergewöhnlich hohem Maße das Genre Operette und stellt es im 21. Jahrhundert als ebenbürtige Kunstform neben andere. Ulf Schirmer präsentiert und realisiert Operette musikalisch und szenisch mit einer Wertschätzung, die wir uns für dieses Genre nicht besser wünschen können.“

Orpheus-Herausgeber Christoph Mattes überreichte Ulf Schimer eine Urkunde samt Anstecknadel mit den eingravierten Anfangsnoten des Liedes „Freunde, das Leben ist lebenswert“ aus Lehárs Giuditta. Ein sehr sinniges Zitat, denn dieses Werk hat Ulf Schirmer 2012 mit dem Münchner Rundfunkorchester konzertant aufgeführt, und es erschien ein CD-Mitschnitt. Iris Steiner, Merketing- und Medienkooperationsleiterin bei orpheus, hielt die Laudatio auf Ulf Schirmer und freute sich, im Namen der Redaktion der Zeitschrift den allerersten Operetten-Orpheus an einen Künstler zu übergeben, der sich dem Genre mit großem Können und Sachverstand „ganz ohne Schubladendenken“ nähere.

Eine Liste der Operettenaufführungen und -CDs mit Ulf Schirmer und dem Münchner Rundfunkorchester finden Sie hier.

 

Operetten-Orpheus 2017 für Ulf Schirmer (C) Franziskus Büscher
Ulf Schirmer erhält den allerersten Operetten-Orpheus.
Operetten-Orpheus 2017 für Ulf Schirmer (C) Franziskus Büscher
Zuvor war ein Überraschungspreis angekündigt worden.
Operetten-Orpheus 2017 für Ulf Schirmer (C) Franziskus Büscher
Aber wer bekommt ihn? Ulf Schirmer zeigt die Antwort: „Ich!“
Operetten-Orpheus 2017 für Ulf Schirmer (C) Franziskus Büscher
Iris Steiner hält die Laudatio.
Operetten-Orpheus 2017 für Ulf Schirmer (C) Franziskus Büscher
Ulf Schirmer bedankt sich − auch beim Publikum, mit dem er immer im Dialog sein möchte.
Operetten-Orpheus 2017 für Ulf Schirmer (C) Franziskus Büscher
Ein wunderbarer Abend − mit der Verleihung des Froschs 2016 und des Operetten-Orpheus